Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
465 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Geräuschlos
Eingestellt am 22. 04. 2005 15:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Geräuschlos

Sobald die Lieb im Herzen klingt,
die Seele in den Himmel springt.

__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liebe vera-lena,

Tetzel romantisch.

super!

montgelas

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja!!!

Und ich dachte schon, da findet man doch keine Gedankenverbindung. Ich habe aber doch bloß zwei Wörter ausgetauscht.

Es ging mir aber weniger um die Romantik, lieber Montgelas, sondern das "Klingen" hat mich so fasziniert, deshalb auch der Titel.

Bei meiner Version geht es um etwas Wahres und es ist absolut geräuschlos.

Danke für Deine Antwort!

Dir ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße von Vera-Lena

__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Wolkenreiter
Hobbydichter
Registriert: Feb 2005

Werke: 1
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolkenreiter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Vera-Lena

Da musste ich unwillkürlich an den Ablasshandel im Mittelalter denken:

'Sobald die Münze im Kasten klingt,
die Seele in den Himmel springt'

oder so ähnlich ...

Markus Saxer

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Wolkenreiter,

ja, genauso ist es gemeint. Es ist der Spruch des Ablasspredigers Tetzel:

Sobald das Geld im Kasten klingt,
die Seele in den Himmel springt.

Dieses Verhalten der damaligen kath. Kirche hat Luther darin bestärkt, seine Thesen aufzustellen.

Mich hat aber überrascht, dass man aus diesem Spruch, der nun wirklich die Unwahrheit verkündet, wie es dicker gar nicht sein kann:" Gib dein gutes Geld her, und Deine Seele gelangt ohne weitere Mühe zu Gott",

ja daran ist mir aufgefallen, dass man nur durch das Austauschen zweier Worte eine Wahrheit mit diesem Spruch aussprechen kann.

Und dann fand ich noch faszinierend, dass das "Klingen" dann plötzlich kein hörbares Geräusch mehr ist, sondern ein Empfinden, ein Klingen ider Seele des Menschen

Ich freue mich sehr über Deine Antwort.

Dir ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Wolkenreiter
Hobbydichter
Registriert: Feb 2005

Werke: 1
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Wolkenreiter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ah, deshalb Montgelas's kryptische Worte: Tetzel romantisch.
Danke für Deine Antwort, Verena-Lena.
Dir ein schönes Wochenende,
Liebgruss, Markus

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!