Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
133 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Geschrei
Eingestellt am 16. 12. 2011 16:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Geschrei



lass das Mondlicht vor meinem Fenster leuchten
bevor du gehst
lass mich alleine mit den Sternen
einsam - im Blut-
lass die Morgenfarbe in mein Glas fallen
w├Ąhrend es d├Ąmmert streut meine Tr├Ąume
wie eine Handvoll Weizen
in den Himmel
und lass sie sich
mit transparent-gefl├╝gelten mischen und fliegen

lass mich ganz alleine
in den toten Stunden, wo alles still ist
lass ein Gedicht in meine Hand
bevor du dein Gesicht wendest und gehst
denk daran, dass ich nicht mehr weine
und werde nicht w├╝tend auf deine R├╝cksichtslosigkeit
stell dir vor, dass wir gar nicht mit einander
Schmerz und Freude geteilt hatten
denk daran, dass es keine Erinnerungen
auf deinen Fussspuren geblieben sind
reizt alles wie eine rote Nelke ab
und nimm alles mit was mir an dich erinnert

pack deine Waffen ein
wie die Besatzungsarmee
geh aus der gepr├╝gelten
und verfallenen Stadt meines Herzens
lass den Gott ewig in mir schlafen

bringe neue Lieder in den St├Ądten die du durchgehst
wie ungeborene Sterne
und halt dich Gross
lass dir gar nichts fehlen
feg die letzten Kr├╝meln in mir
die von dir ├╝brig geblieben sind und geh weg


du weisst es
dass ich aus meiner Asche M├Ârtel machen gelernt habe
und doch das alte Gebirge abreissen
immer wieder neue Berge bauen
und deren Spitzen Wolke
und deren blauen Himmel funkelnde V├Âgel malen kann...

ich k├Ânnte vielleicht weinen
wenn du dich mir
nicht so ganz verboten h├Ąttest...





ich schenke euch ein wunderbares Armanenischers Lied

Hier klicken




__________________
Wir m├╝ssen lieben, bevor es zu sp├Ąt ist.

Version vom 16. 12. 2011 16:16

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


6 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!