Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
144 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Geschwindigkeitsrausch
Eingestellt am 06. 11. 2003 13:54


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Geschwindigkeitsrausch

Schneller, besser, noch weiter,
Lichthupe an, Lichthupe aus.
Manchmal stimmt es mich heiter,
Laster vorbei, jetzt schert er raus.

Mit dem brandroten Cabrio,
fast hat er den Radler erwischt.
Zeigt mir seinen Finger, oder so,
gnadenlos er den Turbo drischt.

Rotlicht zwingt ihn zum Stoppen,
nerv├Âs kratzt er die Wagent├╝r.
Will er den Startrekord Toppen,
jetzt gleich, da kommt seine K├╝r.

Gr├╝n auf Gelb, was macht er blo├č,
von Null auf Hundert in Sekunden.
Warum f├Ąhrt der Arsch nicht los?
Er hat das Gas nicht mehr gefunden.

┬ęRT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein M├Ądchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr sch├Âne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Edgar G├╝ttge
Guest
Registriert: Not Yet

80, 90, 100

Hallo Talarmar,

es ist mir zu wenig, zu allt├Ąglich,
au├čerdem wird es nicht deutlich, was dich mehr aufregt, die Schnellfahrer oder diejenigen, die an der Ampel den Motor abw├╝rgen. Ich glaube, allerdings schon verstanden zu haben, dass es manchmal dieselben sein k├Ânnen.
Das ganze erinnert mich auch ein bisschen an einen Songtitel der Ostberliner Gruppe City in den 70er Jahren: 80, 90, 100 oder wie der nochmal hie├č
Sei mir bitte deswegen nicht b├Âse, aber es reicht mir nicht.

Gru├č
Edgar

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
etwas mehr

Hallo Edgar,

vollkommen Recht, war was zu wenig.
Vielleicht reichts jetzt.

Liebe Gr├╝sse,
Talarmar
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein M├Ądchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr sch├Âne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Edgar G├╝ttge
Guest
Registriert: Not Yet

gut, dass er den Radler nicht erwischt hat

Hallo Talarmar,

ja, jetzt passiert endlich was im Gedicht,
danke f├╝r den schnellen Service.

Gru├č
Edgar

Bearbeiten/Löschen    


LuMen
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 291
Kommentare: 699
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
rote Ampel..

Hallo Talarmar,

der Gedanke ist ja ganz nett und charakteristisch f├╝r manche Verkehrsteilnehmer (die man lieber aus demselbigen ziehen sollte), aber das Versma├č hat st├Ąndig rote Ampel.
Ich wei├č, da├č Du es besser kannst, aber ich kenne ja auch Deine Meinung zur "freien Fahrt" in dieser Richtung.

Gru├č
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Talarmar!


Sind Autofahrer in der Not,
sieht Talarmar des ├Âftern rot.
Die einen fahren ihm zu schnell,
die andern wohl zu langsam.
Die Lichter leuchten oft nicht hell,
das ist zuweilen m├╝hsam.

Ja, ├╝berhaupt ist es auf Strassen Mist,
wenn du ein Autofahrer bist,
der rast oder zu langsam ist ...

Ich w├╝nsche Dir ein sch├Ânes Wochenende!
Schakim

__________________
┬ž┬ž┬ž> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufbl├╝hen <┬ž┬ž┬ž

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!