Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
722 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gespielin M.
Eingestellt am 21. 02. 2003 09:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gespielin M.

Die Melancholie ist
wie eine Schwester
und die Herrin der Gezeiten
meines TrÀnenmeeres
Ab und an
werden GefĂŒhle geweckt
die wie eine Flut sind
und die Herrin
nur noch eine Gespielin
der Gewalten

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


margot
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 298
Kommentare: 3340
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

otto, bei mir ist die melancholie ein trocken-gelegtes
meer. seine ufer der langeweile beherrschen den alltag,
und nur die trÀume von den fluten ehemals, sind feucht.
der horizont hÀlt mich in bann ...

dein gedicht - eine schöne gedankenanregung

gruß
ralph
__________________
schlagt mich bitte nicht tot. ich bin kitzlig.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liest sich wunderbar Otto..
das gefĂŒhl taucht auf,
das die Melancholie so etwas auch wie..
eine Freundin ist..

Was mir doch auffÀllt..
"ist"
eventuell eines der "ist" weg lassen?

sonst..wieder wunderbar..
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


caruso
Guest
Registriert: Not Yet

wow

Das ist wieder ein Ottoi Lenk in Reinkultur!

Das kann man nicht hoch genug bewerten, gefÀllt mir gut

Gruss, caruso

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Melancholie - Vergleich mit einem Baum..

Hallo, Otto!

Die Melancholie erscheint mir oft wie BĂ€ume -
Sie verliert die BlÀtter und entgleitet...
Ich begreife sie nie - taucht auf wie TrÀume.
Schwermut drĂŒckt.
Dann kommt der FrĂŒhling wie ein Retter,
Der den Baum mit Blattwerk neu bestĂŒckt.


Allen ein, nicht zu melancholisches, schönes Wochenende!
Schakim

__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!