Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5471
Themen:   93022
Momentan online:
75 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Gestern hat nicht stattgefunden
Eingestellt am 07. 05. 2010 21:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Gestern hat nicht stattgefunden

Natürlich habe ich nicht vergessen, was du damals gesagt hast, Heike! Es tut mir leid, ich wollte dir nicht zu nahe treten!!!!! War sowieso eine blöde Idee von mir!!!! Vergiss es einfach!
LG Thorsten
Die Zeilen auf dem Bildschirm überfliegen. Fehlerfrei. Jetzt noch die Emailadresse eingeben und abschicken. Fertig. Ich auch. Löschen, und den Bildschirm anstarren.

SchlĂĽsselgeklapper.
Zusammenzucken und den Rechner herunterfahren.
„Hallo Thorsten!“
„Hallo Tabea, schon zurück?“
Schuhpaare näher kommen hören, und der Rechner ist noch nicht ganz
heruntergefahren!
„Du warst schon wieder im Internet?“
„Mm…“
Tabea steht jetzt neben mir und drĂĽckt mir einen Kuss auf die Wange.
„Ich mache jetzt mal Abendbrot… Hast du die Wäsche aufgehängt und den Müll hinunter gebracht?“
„Oh, bin ich noch nicht zu gekommen…“
Die Stromzufuhr abschalten und zu Tabea umdrehen. Grimmige Augen foltern mich.
„Was hast du den ganzen Tag bloß gemacht? Warst du nur im Netz??“
„Falls du es vergessen hast: ich hatte gestern Nachtschicht…“
„Trotzdem hättest du dich um die Wäsche und den Müll kümmern können!“
Oh man! Wenn Tabea einmal in Rage kommt, findet die kein Ende…
„Die Nachtschicht war anstrengend… Aber ich bin heute Nachmittag eine Stunde mit Buffy Gassi gegangen… “
Tabeas Mundwinkel entspannen sich.
„Na dann…“
Tabea dreht sich um, läuft Richtung Flur.
„Robin?!“
„Was gibt ´s?“
Kann hören, wie die Kinderzimmertür geöffnet wird.
„Robin, bringst du schnell den Müll hinunter?“
„Oh man! Thorsten sollte das doch machen!“
„Jetzt habe ich es dir gesagt! Keine Widerrede!“
„Mensch Mama…“
Tabea dreht sich wieder zu mir um.
„Und während ich das Abendessen vorbereite, hängst du die Wäsche auf!“
Schlucken. Mein Feldwebel hat gesprochen…
Hätte Heike mir gegenüber jemals so einen Tonfall angeschlagen? Ich weiß es nicht… Ich hätte es damals herausfinden können…
Seufzend zum Bad laufen. Die Wäschewanne steht vor der Waschmaschine.
Waschmaschine öffnen und die Wäsche herausziehen.
Ob Heike meine Mail schon gelesen hat? Sie wird versuchen, mich anzurufen… mein Handy ist ausgeschaltet… es muss ausgeschaltet sein, weil gestern mein Kopf ausgeschaltet war… Nachtschicht, und SMS mit Heike ausgetauscht… nicht nachgedacht… Heike… so verführerisch… damals schon…
Seufzend die Wäschewanne zum Wäscheständer ins Wohnzimmer bringen.
„Man könnte meinen, du hättest im Netz eine andere kennen gelernt!“
Die Wanne rutscht mir aus der Hand. Jetzt guckt Tabea durch die KĂĽchentĂĽr.
Auch das noch!
„Eine andere… Was du immer hast! Ich habe nur unsere Mails gecheckt und etwas bei ebay nachgesehen!“
Wanne aufheben und zum Wohnzimmer gehen.
….Tüdelüdelüt… tüdelüdelüt…
Heike?
„Ich gehe schon…“
Wanne absetzen und zum Telefon greifen.
„Ja?“
„Hallo…“
Mist! Es ist Heike!
„…ich hätte dich nicht daran erinnern sollen…“, kommt durch die Muschel,
„Wer ist dran?“ höre ich von Tabea.
In den Hörer flüstern. „Ich kann jetzt nicht sprechen…“
Gott, lass den Spuk vorbei sein!
„Bitte?“
„Ist schlecht mit telefonieren…“
„Oh, Entschuldigung, dann habe ich mich wohl verwählt…“
Nachdenklich den Hörer auflegen und fühlen, wie mir das Blut in den Kopf steigt.
„Wer war das denn?“
Tabea steht neben mir? Mist, und ich mit rotem Kopf! Schnell zur Wäsche!
„Keine Ahnung… Hat sich verwählt.“
Tabea blickt grimmiger als vorhin.
Handtuch aus der Wanne ziehen und ausschlagen.
„Lüge mich nicht an! Verwählt… Ich habe genau gehört, dass du gesagt hast: ist schlecht mit telefonieren!“
Mist! Warum musste Heike ĂĽberhaupt hier anrufen???
Tabea ansehen, während ich das Handtuch auf den Ständer hänge. Tabeas Wut ist in leichte Trauer umgeschwenkt… Auch das noch!
„Gibt es da eine andere? Sag schon!“
Neues Handtuch aus der Wanne angeln und ausschlagen.
„Nein, verdammt noch mal! Du siehst doch Gespenster!“
„Ich bin wohl nicht mehr attraktiv genug für dich…“
„Rede dir das weiter ein!“
Das Handtuch wĂĽtend in die Wanne pfeffern und Tabea ansehen.
„Das ist mir zu bunt!“
Tabea im Raum stehen lassen.
„Wohin gehst du? Zu ihr?“
„Komm Buffy, wir gehen Gassi, bis Frauchen sich beruhigt hat!“
Schwanz wedelnd läuft Buffy auf mich zu, als ich mit meiner Jacke an der Wohnungstür stehe.
Geräuschvoll die Wohnungstür hinter mir zuziehen und durch den Hausflur laufen.
Draußen. Leicht kühl. Rechtsschwenk zum nahe gelegenen Wäldchen.
Buffy freut sich über den Zusatzauslauf, und ich…
Nachdenken. Heike… vor einer Woche… zufällige Begegnung im Cafe… sie sah noch schärfer aus als damals… feste Beziehung? Damals lehnte ich ab: so eine rassige Frau… die lässt doch nichts anbrennen…
Handynummern und Emailadressen ausgetauscht…
Du hast immer noch einen total rassigen Body, hatte ich ihr gemailt, und gestern, bei der Nachtschicht… ich hatte Zeit… etliche Sms, scharfer Inhalt… brisanter Inhalt…
Vielleicht einmal…
Und dann las ich heute ihre Mail… Ein schwacher Moment ist nicht planbar…

Handy aus der GĂĽrteltasche ziehen und einschalten.
SMS schreiben.
`Bitte nicht mehr hier anrufen hatte gerade streß :-( wer war dran und so. :-( ´
Das an Heikes Handynummer schicken.
Nachricht gesendet.
Warten auf Antwort.
Piep. Neue Nachricht da. Lesen; ist von Heike:
`Sorry, kommt nie wieder vor. Mach dir keinen Kopf; ich halte mein Versprechen. ´
Minutenlang aufs Handydisplay blicken.
… das Versprechen… ich muss mich genau dran erinnern!
Ich sehe es wieder vor mir, ganz deutlich…
Heike hebt ihre Finger und sagt: Hiermit schwöre ich, mit meinem Leben zu büßen, wenn ich, trotz einer Beziehung, fremdgehe…
Piep.
Noch eine Nachricht von Heike.
` Gestern hat stattgefunden…´
…oder gewillt bin, es zu tun…

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


1 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Anonymus Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!