Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
334 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Glasklar
Eingestellt am 08. 10. 2006 20:50


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
malashon
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2005

Werke: 14
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um malashon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mit einem Schlaganfall kann man nicht
hausieren gehen. Das ist, wie mit einem
Schlagabtausch Seelen retten.

Unter zwei Bildern sa├č mein Gro├čvater im
schweren Ledersessel.
"Kla├čka!" - h├Ârt sich an wie ein russischer
Frauenname, der in der blauen Stunde
├╝ber alle leibeigenen H├╝gel weht.
"Kla├čka!" - h├Ârt sich an wie das Schnalzen
einer Wiener Soziologin, die ├╝ber einem
bestimmten Sonnenkniff wei├č, da├č sie keinen
Mann mehr lieben mu├č, weil sie weniger
Attit├╝den hat als Schopenhauer.
"Kla├čka!" - h├Ârt sich an wie Kafka mit
Z├Âpfen und Blumen im Haar, nur den
rehbraunen Ausdruck h├Ąlt er verst├Ârt
auf jeder dunklen Treppenstiege.

Unter zwei Bildern liege ich jetzt im Bett
und ich schicke manchmal Frauen weg,
weil sie nicht auf seinem Scho├č waren
und ich doch einfach nicht daf├╝r kann,
da├č sie damals noch nicht gelebt haben,
als man sich ihrer in Gem├Ąlden annahm.

"Zwei Sachen will ein Mensch,
da├č man ihm zuh├Ârt und ihn anfa├čt. -
Glasklar!"



p.m.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
kla├čkaesk

Hallo malashon.

Gef├Ąllt mir gut, diese prosalyrische Miniatur. Sie bedient sich einer Sprache f├╝r Gedankenschleifennischen und erz├Ąhlt so die Geschichte eines "intimen" Wortes, das wie ein neu entdeckter Planet Lichtspuren durch die Aufmerksamkeit und den Spiegelblick in die Vergangenheit des lyrischen Protagonisten zieht. Fast st├Ârt mich die letztw├Ârtlich aufkl├Ąrende Direktheit.

Gr├╝├če von Elke
__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


malashon
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jul 2005

Werke: 14
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um malashon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dankesch├Ân

Elke, ich danke Dir f├╝r die lyrische Auslegung.

Vielleicht ist das Ende die Pointe der Geschichte, weil die Herkunft des "intimen" Wortes eine Krankheit ist, die niemals positiv sinnstiftend zu sein vermag, aber etwas derartiges immerhin veranlassen kann.

Ich wei├č es selbst nicht mehr recht.

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!