Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
70 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Glaswand
Eingestellt am 15. 03. 2006 12:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Armagan
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2006

Werke: 25
Kommentare: 60
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Armagan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Glaswand

dich sehen wie du lachst
wie du weinst
wie du mich ansiehst
den Blick nach innen gerichtet
tief und sch├Ân
ich dr├╝cke mein Gesicht gegen das Deine
ganz fest
ich h├Âre
Kiefer brechen
Z├Ąhne knirschen
meine Hand lege ich auf die Deine
meine klein und schmal
deine gro├č und kr├Ąftig
ganz fest
ich h├Âre
d├╝nne Knochen brechen
Gelenke krachen
mit meinen Fingern zeichne ich ein unsichtbares Herz
ich schreibe deinen unsichtbaren Namen
ich klopfe
haue
schlage mit F├Ąusten
ganz fest
ich dr├╝cke meine warmen Lippen gegen die Deinen
presse meine Zunge gegen die Deine
ganz fest
dich sp├╝ren
f├╝hlen
schmecken
nichts als kaltes, glattes Glas
sie zerbricht nicht
die Wand aus Glas.












__________________
Armagan

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Armagan,

ich denke du beherschst beide Sprache sehr gut.

Ich w├╝rde deine Gedichte auch auf T├╝rkisch lesen.

Ich lade dich in eine Literatur Sitte ein. Hier klicken

Du kannst hier auch radio h├Âren. Ich habe auch jeden Dientag um 21 Uhr Sendung.

viele Gr├╝sse.


__________________
Wir m├╝ssen lieben, bevor es zu sp├Ąt ist.

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

f├╝r mich eine sehr eindringliche auseinandersetzung mit
der zunehmenden distanz, abgeschottetheit (und vergeblichen
ber├╝hrung) zwischen menschen in der internet- und tv welt.
wie erlebt man menschliche ber├╝hrungen durch den bildschirm?
dein gedicht macht mich betroffen, nachdenklich.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Armagan
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2006

Werke: 25
Kommentare: 60
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Armagan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Meral
vielen Dank f├╝r dein Lob..gerne besuche ich deine Internetseite..danke f├╝r die Einladung
man sieht sich
__________________
Armagan

Bearbeiten/Löschen    


Armagan
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2006

Werke: 25
Kommentare: 60
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Armagan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Bonanza
es freut mich sehr, dass dich mein Gedicht nachdenklich macht, denn man lebt viel mehr mit dieser Wand aus Glas als man denkt..sie begleitet uns tag f├╝r tag..doch sind sich viele dar├╝ber nicht bewusst..
und wie man diese Ber├╝hrungen erlebt durch das GLas wei├č man selbst am besten..
es tut weh..aber doch f├╝hlt man..manchmal mehr und manchmal ist es doch nur Glas...
es ist selbst f├╝r mich immer wieder erstaunlich wie sehr man doch empfinden kann..
__________________
Armagan

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

... auch wenn das empfinden an der glaswand sehr oft
einbildung ist und viel mit unseren sehns├╝chten und
tr├Ąumen zu tun hat. das kann von miesen menschen aus-
genutzt werden. (aber das ist nicht direkt thema deines
gedichts.)
die magie des empfindens ist ambivalent: man kann sich
gleichzeitig nah und weit entfernt f├╝hlen.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!