Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92233
Momentan online:
386 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Glaubst du ich will ewig leben?
Eingestellt am 15. 10. 2001 20:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
2shy
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 17
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Glaubst du ich will ewig leben



Glaubst du ich will ewig sein
in deiner Augen Ku├č?
Glaubst du ich will ewig leben,
wenn Liebe sterben mu├č?


Glaubst du ich will weitermachen?
Glaubst du nicht, ich w├Ąr es satt?
Glaubst du ich will alles sehen,
wenn es f├╝r mich nur Schrecken hat?


Glaubst du, da├č wir ewig blieben,
wie wir jetzt sind, unverwandt,
wenn alles hier vergehen mu├č,
auch harter Fels zu weichem Sand?


Glaubst du Feuer brenne ewig,
wenn man es nicht sch├╝ren kann?
Glaubst du ich will ewig leben?
Herzen sterben irgendwann.





__________________
Als Einstein in den Himmel kommt, hat er einen Wunsch frei. Er will die Weltformel erfahren. Der liebe Gott schreibt Zahlen auf die Himmelstafel, und Einstein wird immer nerv├Âser. "Aber das ist ja voller Fehler!" - "Ich wei├č", sagt der liebe Gott l├Ąc

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


2shy
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 17
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo!

Ich w├╝rde mich sehr ├╝ber kritische Meinungen und Kommentare freuen, weil mir dieses Gedicht sehr wichtig ist.
Danke schon mal an alle, die sich die M├╝he machen...

Gru├č
2shy
__________________
Als Einstein in den Himmel kommt, hat er einen Wunsch frei. Er will die Weltformel erfahren. Der liebe Gott schreibt Zahlen auf die Himmelstafel, und Einstein wird immer nerv├Âser. "Aber das ist ja voller Fehler!" - "Ich wei├č", sagt der liebe Gott l├Ąc

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

hallo 2shy,
was die form deines textes angeht,kann ich nicht helfen..aber andere mit sicherheit..
bin da selbst so noch am pr├Ąpeln..
mir haben paar sachen gefallen.
"..in deiner augen kuss" weil ich das noch nirgends gelesen habe,es sich sch├Ân anh├Ârt.
"..glaubst du,ich will alls sehen,wenn es f├╝r mich,nur schrecken hat.." diese zeile gef├Ąllt mir sehr.
"..auch harter fels zu weichem sand" auch noch nie so geh├Ârt.
"..wenn man es nicht sch├╝ren kann.." das klingt verzweifelt..von WOLLEN, aber nicht k├Ânnen,d├╝rfen,weil nicht zugelassen wird.
Es h├Ârt sich etwas nach aufgeb├Ąhren an, wach r├╝tteln wollen..
Hilft dir bestimmt wenig was ich schreibe,aber es ist ein guter text..
wenn ich es innerlich "laut lese" bestimmt mit dem richtigen ausdruck..
alles gute weiterhin
lg
sane

Bearbeiten/Löschen    


2shy
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 17
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Sanne!

Danke f├╝r deine Meinung. Es freut mich, da├č dir die Zeilen gefallen.
Das Gedicht soll schon ein wenig verzweifelt sein. Man spricht oft von der ewigen Liebe┬┤, aber was ist schon ewig? Und ist es ├╝berhaupt erstrebenswert, etwas Ewiges zu haben, ewig zu sein...

Alles Gute und liebe Gr├╝├če
2shy
__________________
Als Einstein in den Himmel kommt, hat er einen Wunsch frei. Er will die Weltformel erfahren. Der liebe Gott schreibt Zahlen auf die Himmelstafel, und Einstein wird immer nerv├Âser. "Aber das ist ja voller Fehler!" - "Ich wei├č", sagt der liebe Gott l├Ąc

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!