Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
71 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Götterdämmerung
Eingestellt am 24. 07. 2001 11:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Ein Luftgeräusch. Wie Flügelzischen.
Ein Windhauch, der die Stirn umfährt.
Ein Augenblick. Ein Zeitverwischen.
Ein Kindheitstraum, der wiederkehrt.

Geborgenheit. Im Schoß der Lieben.
Die Angst. Durch Hoffnung zugedeckt.
Die Seele baumelt. Fühlt den Frieden.
Ein süßer Schlaf. Der nichts versteckt.

Die Harmonie. Sie schwebt ganz oben.
Zum Farbklangspiel klingt Widerhall.
Kraft. Resonanz zum Regenbogen.
Die Eintracht kreist durch jeden Strahl.

Freude. Betrachtung. Ein Versöhnen.
Kein Lebenswerk. Nicht selbst gelenkt.
Es geht hier nicht um das Verdienen.
Empfindungskraft. Sie wird geschenkt.

Kein Schlagabtausch. Es lacht das Leben.
Kein Gegensatz. Man schaut zum Licht.
Kein Stolz. Nur Dank kann sich ergeben.
Ins Herz geblickt. Gehört, was spricht.

Gefühle. Strecken, Wege, Geleise.
Der Mensch durchlebt die Umlaufbahn.
Die Schöpfung zeigt die ganze Reise.
Wenn man das Glück kaum fassen kann.

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Wow......

Hallo Feder,
dafür muß ich dir 10 Punkte geben, finde es wirklich sehr schön, und ich hätte sowieso reingeschaut
Ich muss immer wieder staunen, wie du alles so gut in Worte beschreiben kannst, ich kann deine "Götterdämmerung" direkt vor mir sehen.......

Liebe Grüsse und bis bald
Deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Brigitte,
hab ganz lieben Dank !
Die besten "Werke" - das stelle ich immer bei der Resonanz fest - entstehen durch direkten Bezug zur Realität, auch dann, wenn sie etwas "weltentrückt" klingen. Es ist ja schön, wenn sich Träume erfüllen !

Lieben Gruß,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Engeljaeger
Hobbydichter
Registriert: Jun 2001

Werke: 16
Kommentare: 82
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Engeljaeger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Götterdämmerung?

Hallo, Feder...
Das ist echt toll....eine wunderschöne Atmosphäre...auch die Form gefällt mir sehr...nur eines verstehe ich nicht....:
Was hat das ganze mit der Götterdämmerung zu tun?
(Weißt du überhaupt , was sie bedeutet?)

Ist nicht bös gemeint...mich würde nur interessieren, wie du die Verbindung zwischen dem Titel und den Zeilen herstellst.

Es verneigt sich
dein Marcel

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Auf die Frage hab ich eigentlich irgendwie gewartet ;-))))


Hallo Marcel !

Nein, mein Gedicht nimmt weder Bezug zu Wagner noch zum Ring des Nibelungen - insofern hast du schon Recht. Es
ging mir hier um ganz etwas Anderes.
Es geht darum, was ein Mensch sich ein Leben lang erhofft und meint, es nie zu finden. Eine Liebe, die alles abrundet. Geht man in sich, kann man sie so sehen und beschreiben, und wenn uns etwas so unbeschreiblich Schönes und Rundes erreicht, dann "dämmert" es uns, es kann nur "gott"-gelenkt sein ...
Da ich mich hier aber nicht nur auf einen Glauben beziehen wollte - es gibt viele auf der Welt und bei jedem Glauben hat dieser ganz bestimmte Gott einen anderen Namen, wurden "Götter" daraus ...

Das war in diesem Fall mein ganzes Geheimnis !

Es freut mich, dass es dir gefallen hat. Nun würde mich interessieren, ob du den Titel - jetzt aus meiner Sicht erklärt - besser nachvollziehen kannst !

Auf bald und liebe Grüße,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Engeljaeger
Hobbydichter
Registriert: Jun 2001

Werke: 16
Kommentare: 82
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Engeljaeger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Jau...ich würde sagen, ich bin voll und ganz zufrieden mit deiner Erklärung......
Ich hätte auch ehrlich gesagt nicht geglaubt, dass du (ich kenne ja nun schon einige deiner Werke) mit Begriffen um dich wirfst, mit denen du nichts anfangen kannst.
Ich habe nur schon oft gelesen, wie jemand einen Begriff verwendet, nur weil er sich irgendwie gut anhört (was ja bei "Götterdämmerung" sicherlich auch der Fall ist), um damit möglichst viele Leute zum Lesen des Werkes zu bewegen.
Aber das ist ja offensichtlich (wie ich mir dachte) bei dir nicht der Fall.
Es dankt für deine Erläuterung
dein Marcel

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Marcel,
wunderbar ! DANKE !

Ein klein wenig hatte ich - zugegeben - schon ein schlechtes Gewissen, die Götterdämmerung zu missbrauchen.
Allerdings steckte, wie du sahst, hier der Teufel im Detail !
Es war der kleine neckende Teufel, der ab und an auf meiner Schulter sitzt und mir schelmisch rät, bei aller Romantik wenigstens in den tieferen Sinn auch eine lustige Erklärung einzubinden, damit das Ganze nicht stets fast ins Dramatische abdriftet !

So entstand halt auch die "Götterdämmerung" !

Irgendwer schrieb mal in der LL "schreibe nur über das, was du kennst" und das fand ich gut; denn nur dann haben die Zeilen Gehalt. Da sind wir uns einig.

Lieben Gruß,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!