Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92251
Momentan online:
274 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Goldmeer (gelöscht)
Eingestellt am 26. 03. 2012 01:24


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
serge gurkski
???
Registriert: Jun 2011

Werke: 51
Kommentare: 1182
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um serge gurkski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
Habe bonum animum. Plautus

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist interessant, beide Formen zu vergleichen.
Das deutsche Gedicht erhält eine (ungereimte) Sonettstruktur.


Mir erscheint es als Allegorie der Freundschaft und unerwiderte oder verlöschende Liebe, die zu einem Traum wird.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


AchterZwerg
Guest
Registriert: Not Yet

Herr gurkskischer Impressionen,
diesmal hast du ein wenig zu tief in den Bottich der Gefühle gegriffen, scheint mir.
In der englischen Fassung bewegst du dich noch im Grenzgebiet, was auf

quote:
at the hour of umbra
zurückzuführen. - Im Deutschen ist die Schattenstunde in Verbindung mit dem zweiten Abschnitt für mich zu heftig. Lezteren finde ich überhaupt redundant. Oder ersatzweise den dritten. - Eigentlich ist es doch logisch, dass brennendes Metall und ein Zuviel an Licht nicht beruhigen können ...
Irgendwie korrespondiert das auch nicht mit der "Schattenstunde."
Acht krittelnde Grüße


Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich denke, dass die Redundanz hier einen Sinn hat. Redundanz ist ja nichts Schlechtes. Oder meinst Du es hier als Euphemismus?
Redundanz gibt Rhythmik und Nuancen in das Gedicht.

Es gibt aber auch verbreitet die Auffassung, dass Redundanz per se schlecht ist.

Ich selbst bin Anhänger des Paradoxen, des Unlösbaren. Deshalb stört mich das nicht.

Jedoch kann es sein, Du hast Recht, achter Zwerg, und ich verstehe nur den Knackpunkt nicht, abgelenkt durch das kleine Wort "redundant".
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


serge gurkski
???
Registriert: Jun 2011

Werke: 51
Kommentare: 1182
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um serge gurkski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Bernd. Wirena, Heidrun, Bernd!

Wer sein Gedicht erklären muss, hat schon verloren. Ich will es aber trotzdem tun, weil ich Gewinner im Verlieren bin. Der Text ist die Beschreibung eines schweifenden Augenblicks aufs Meer kurz vor der Dämmerung. Die Redundanzen sind Spiegelungen weil die Wasseroberfläche reflektiert. Lustigerweise geht es hier gar nicht um Gefühle sondern nur um den Sinnesreiz auf der Netzhaut. ;-)

cheers
Serge
__________________
Habe bonum animum. Plautus

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3097
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Serge,

ja mit guten Übersetzungen ist das so eine Sache.
Die erste Strophe finde ich gut, die folgenden Reflexionen bräuchte ich nicht, weil diese nichts Neues aussagen (2. Strophe), in persönlicher Befindlichkeit verharren (3. Strophe) und unnötige Erklärungen beinhalten (4. Strophe).
Weniger wäre also hier für mich mehr.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


15 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!