Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
111 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gottes Rat
Eingestellt am 15. 08. 2003 13:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Gottes Rat

„Die Barbiere sollst Du meiden.“
Sprach der Herr, der Gott zu mir.
„Sich ins eigene Fleisch zu schneiden
Überlass dem Herdentier.
Wisse, dass Du Samson bist,
In Deinen Haaren liegt die Kraft.
Nur ein guter Atheist,
Wird zum Figaro geschafft.
Sieh die Popen und die Pfaffen,
Wenn sie auf die Kanzel gehen,
Schaudernd Langhaarige angaffen
Die doch über ihnen stehen.
Der Teufel, denke einmal nach,
Der hat einen Kurzhaarschnitt
Und zu meinem Ungemach,
Machen es die Priester mit.
Also pflege Deine Locken,
Lass wachsen sie bis an den Arsch.
Solln die Philister doch frohlocken,
Du bläst ihnen schon den Marsch.
Auch mein Sohn wird sie so tragen,
Hör gut zu, was ich jetzt schwör.
Erst wird er an ein Kreuz geschlagen,
Doch niemals geht er zum Frisör.
Denke stets an diese Worte,
Doch achte auf der Weiber List.
Es gibt da solche von der Sorte,
Wo Du sehr schnell geschoren bist!“

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Talarmar!

Witzig, weise Worte! Klar
stammen sie von Talarmar!


Ja, da musste ich lachen!

Ein fröhliches Wochenende!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Morgem liebe Shakim

Danke für dein Lob. Aber was solls, wenn wie bei "Rat an alle Heiratsfähigen Männer" wieder ein zwei anonyme Drücker vorbeischauen und das Teil landet dann auch in der Textklinik. Also für die Zukunft, wenn Du wieder was von mir lesen willst, schau einfach in die Textklinik. Du wirst mich schon finden, einfach den roten Balken folgen.

Wünsche auch Dir ein schönes Wochenende

Talarmar
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Talarmar!

Dazu fällt mir nur folgendes ein:

Der Nachteil mancher "Drücker" ist,
sie schreiben selber auch viel Mist!
An Einfallsreichtum oft sehr arm
halten sie sich durch "Drücken" warm!


Schreib' weiterhin frisch von der Leber weg! Deine Leser werden es Dir danken!

Viele Grüsse!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Stück für anonyme Drücker

Hi liebe Schakim,

Morgen in der Früh, werde ich hier eine Lesung für anonyme Minusdrücker posten. Wird bestimmt wieder was zum Aufregen sein.

Hab auf den Zähnen noch recht viel Haar,
Gutes Wochenende - wünscht Dir Talarmar!
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


swartzenfresser
Autorenanwärter
Registriert: Jul 2003

Werke: 19
Kommentare: 60
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
nur mal so vorbeigeschneit...

ja hallo erstmal....

nein ich werde kein minus drücken und erst recht nicht anonym. Mir gefällt der text scho, nur fallen mir da ein paar "Stolpersteine" auf : Ich würde " lass sie wachsen bis zum Arsch" schreiben
Und dann noch " Er wird zwar an ein kreuz geschlagen" anstatt " erst wird er an ein kreuz geschlagen" das würde vielleicht sogar dem ganzen noch ein bisschen mehr an Schärfe verleihen.
ansonsten: mehr davon!
__________________
fragt euch selber, wieviel tier ihr seid....

Martin B.

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Göttlicher

Hallo Swartzenfresser,

wenn ich es laut mit donnernder Gottesstimme lese kommt „Lass wachsen sie bis an den Arsch“ besser.
Bevor mein Filius, falls ich mal einen haben sollte (so Gott) zum Frisör geht, wird er erst an ein Kreuz geschlagen. Was sich dann auch bewahrheitet hat. Er sagt es ja hunderte Jahre vor der Geburt seines Sohnes.

Lieber Swartzenfresser ich sehe meines Erachtens keine Stolpersteine darin.

Trotzdem Danke für Dein Lob und die Vorschläge.
Ich wünsche Dir noch einen angenehmen Sonntag
Talarmar

__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!