Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
257 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gottes Segen
Eingestellt am 13. 04. 2004 19:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Das Licht
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2002

Werke: 51
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Gottes Segen…


Gottes Segen ich einst empfang, losgelöst von der Heimat fern.
Wandel durch Gassen still, dem Augenblick doch so fern.

Wissend des Lichtes Kraft, mein heilender Gedanke über dich wacht.
Schattengleich, gefunden im Traum, losgelöst, weich wie Schaum.

Gerufen und gefolgt deines beten klar,
meine Hand über dein Haupt, beschützend nah.

Mein Flügelschlag empor dich hebt, Glückseeligkeit ich dir nun geb.
Frei von last und Kummer, labend wie ein tiefer Schlummer.

Wachend ich neben dir ruh, so schließe nun deine Augen zu.
Hand in Hand du mir folgst, zu Gottes gesegneten, geheimnisvollen Ort.

Heil und Liebe mein Gebet, ich dir mein Wissen in dein Herze leg.
Sehne dich zu mir hin, empfangen werde ich dich mein Kind.

In Mutters Schoße, schützend und warm, du mich findest wirst ein Lebenlang.
Und kommt der Tag an dem er deinen Namen nennt, meine
Flügel werden dich auffangen, dort am Firmament.

Weich wie eine Feder gleich, schwebst du mit mir in sein Himmelreich.

Werde deine Seele betten, ruhig und sanft dann zu dir sprechen.
„Gesegnet sein deine Wege“, mit Gottes Licht ich sie dir ebne.

So schlafe nun ein, du Wunder dieser Welt,
mit Engelsstimme ich dir all das hab nun erzähl.

Ich bin mit dir…

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!