Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
254 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Größenwahn
Eingestellt am 31. 10. 2010 17:06


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lyrischa
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2004

Werke: 110
Kommentare: 72
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lyrischa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Betrug

Die Hotline gewaltig
ins Auge fallend
obwohl der Text
noch lang nicht gesetzt

Du forderst den Lorbeer
vor der Verkündung
lange vor
jedem Ergebnis

Wer
maßest du dir an
zu sein?

Wer
glaubst du
fällt darauf rein?
__________________
MaKüScha

Version vom 31. 10. 2010 17:06

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


gitano
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Lyrischa!
Ich forsche gerade in mir zu Deiner Überschrift-in Bezug auf den Inhalt des Textes:
Nach meinem Empfinden gibt es eine "Schnittmenge"/Überschneidung/ ähnliche Verhaltensweisen zwischen Größenwahn /Anmaßung und schlichtweg Betrug.

Würde man den Text mit Betrug oder Anmaßung betiteln
wäre es wahrscheinlich sogar stimmiger. Der sogenannte "Größenwahn" tritt doch eher bei psychischen Erkrankungen wie Manie oder auch vereinzelt bei Schizophrenie auf, oder?...und weil er innerhalb von Erkrankungen auftritt wird es dann schwierig für mich den text so vorbahltlos zu akzeptieren.


Die Hotline gewaltig
ins Auge fallend
obwohl der Text
noch lang nicht gesetzt

dies intendiert bei mir eher Betrug
a la "Es gibt zwar noch kein Produkt aber ich kassiere schon "

Du forderst den Lorbeer
vor der Verkündung
lange vor
jedem Ergebnis

dieses Bild betstätigt im Wesentlichen Bild 1
(erzählt nichts Neues bzw. erörtert keinen neuen Gedanken dazu)

Wer
bildest du dir ein
zu sein?

..hier wird die Einbildung angesprochen-eine Wertung von außen- der angesprochene Akteur könnte aber auch ein Betrüger, Angeber etc sein...und es ziehlt nun nicht mehr auf ein Produkt sondern auf eine Person.

Wen
willst du glauben machen
dieser zu sein?

Hier komme ich nicht ganz klar, die Bildlogik verändert sich zu S1 und 2-hier geht es nicht mehr um ein imaginäres Produkt , sondern um eine Persönlichkeit.

Die Bilder konturieren für mich nicht scharf genug was in der Überschrift steht...
Dabei denke ich auch an den Kontrollverlust der betroffenen (psychisch) Kranken, die Unmöglichkeit sie mit Kritik zu erreichen,

Bei Betrug gibt es Vorsatz-und den widerum könnte man härter angehen.
Was meinst Du?
Liebe Grüße
gitano

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!