Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
312 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gut gebrüllt
Eingestellt am 27. 11. 2001 13:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Emma Roth
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Cholerischer Gewinn

Ein Mensch, cholerisch unbestritten,
hat stets auf seinem Recht geritten,
und jeden sofort angebrüllt,
der sich in Widerstand gehüllt.
Das Resultat: Ein kommend Muss.
Der Mensch erkennt mit viel Verdruss,
dass alle letztlich ihn nur mieden,
doch selbst das „Mieden“ führt’ zum Sieden.

Und so - im Mangel der Chemie,
brüllt er allein - welch Ironie.

Nur einer, der war stets erfreut,
hat dies bis heute auch nicht bereut,
ja, er war sogar selten froh,
denn er war Doktor: HNO.
An seiner Tür ein kleines Schild,
„ wenn es sie schmerzt, ich bin gewillt,
die Nase, Hals und auch die Ohren,
mit meinen Mitteln zu durchbohren.“
Was schon zu lesen, war ein Wahn,
doch er war gut - da kräht kein Hahn.
Und jedes Mal wenn Mensch hereintrat,
ihn um ‘nen Mittel für den Hals bat,
da griff der Arzt in seinen Schrank,
reicht unserem Menschen einen Trank,
und sprach: „ Er nutzet aber nur,
wenn... “ doch der Mensch blieb stur,
und brüllte weiter, wenn genesen,
er war halt ein cholerisch Wesen.
Der Arzt obgleich ihm treu verbunden,
zählt Mensch doch stets zum besten Kunden.




__________________
Ein Mensch meint, gläubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


beisswenger
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 0
Kommentare: 65535
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Nicht schlecht, Frau Specht!
Wer ständig brüllt -
stur, unverhüllt
ist stets im Recht!

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe emma,
du bist wirklich jemand..der gut beobachtet..und hast einen einzigartigen humor..
das so..in worte packen..wünscht ich mir auch zu können..)
man gut,das das seichte grün..nicht akustisch zu vernehmen ist..
so..muss ich nur mal zum augen-arzt gehen..
lg
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Emma,
wirklich gut gebrüllt!
Nur würde ich (wenn es Mundart sein soll) "'nen Mitteln" in Anführungszeichen setzen - sonst wäre "um einen Mittel bat" etwas ungewöhnlich.
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Emma Roth
Häufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
danke ...

Moin Haget,

danke für Dein Lob und Deinen Hinweis.
Echter faux pas, ist mir total untergegangen.
Man lernt halt nie aus.

Bis bald

Emma
__________________
Ein Mensch meint, gläubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!