Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
346 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gute Idee (gelöscht)
Eingestellt am 02. 01. 2003 20:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

...ok - ich weiß zwar nicht genau worauf Du hinaus willst und ob es eine gute Idee ist Deinen Text trotzdem zu zerpflücken - aber egal...

...erstens - Satzzeichen und große Versanfänge sind hier irgendwie fehl am Platz...

...zweitens - Mut zum Spiel mit der Sprache... warum so bierernst, warum so schrecklich eindeutig?.. lieber etwas - hmm - lockerer und nicht ganz so "lieb"...

meine Hände
erdrücken
Fleischtomaten
der Sand
er rötet
nicht
er klumpt
wirft auf
wie Falten
in Deinem Gesicht
oder sonst wo...

...oder so - freundlichst - theubner...

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Bierernst

Hallo Theubner,

pflück nur am Text herum - dazu ist er ja da

Durch die Versanfänge wollte ich den Text natürlich etwas mehr gewichten. Die einzelnen Zeilen werden etwas betonter und eigenständiger.

Satzzeichen benutze ich eigentlich immer gerne, um meine Intention an den Textaufbau darzulegen.
Gerade dieser Text ist ja eher minimalistisch. Satzbau und Kürze sollte zur Spontanität der Idee passen.
Warum passen sie Deiner Meinung nach nicht zum Text?

Deine Version allerdings benötigt wirklich keine.

Der Unterschied zwischen zer- und erdrücken erscheint mir recht gross. Das eine klingt eher nach Langeweile, das andere nach aggressiver Gewalt.

Beim Erröten bin ich noch am Grübeln.

Dein Schluss läuft natürlich meiner Idee zuwider und ist auch etwas poetischer dafür.

Nun aber zum Ernst. Mhm.
Ich finde die beschriebene Situation nicht ernst, sondern verrückt.
Also eher lustig.
Aber das wollte ich ja auch gar nicht hineinlegen. Also ernst.

Das Gedicht ist nicht lieb?
Tja - dazu fällt mir nix ein

Mut zum Spiel mit Sprache hab ich schon:
Der Sand
Errötet nicht.
Doch
Er klumpt.
ist für die Kürze des Textes doch schon recht viel?

Denkt sich zumindest
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

...Satzzeichen sind gerade bei einem so kurzen Text überflüssig... warum willst Du unbedingt dem Leser ganz genau vorschreiben, wie er etwas zu lesen hat?.. warum willst Du ihm die freie Versfindung verbauen?..

...große Versanfänge - nun - ich finde eigentlich nicht, dass sie den Vers stärken - eher das Gefühl dem Lehrbuch verbunden zu sein...

...am Satzbau selbst hab ich ja nicht viel geändert - einzig das "doch" weg genommen und ja - erdrücken statt zerdrücken - aber dies auch nur weil es für MICH weniger grob klang...

...mit dem "errötet" - "er rötet" meinst Du wahrscheinlich das Gleiche wie ich... hier finde ich es allerdings besser dem Leser die Spur auf das unwahrscheinlichere zu legen - deshalb auseinander...

...und das Ende - nun - ehrlich gesagt konnte ich mit Deinem nicht viel anfangen... nur deshalb hab ich ein anderes geschrieben - eines was ICH lustiger, frecher fand...

...soso - theubner...

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Theubner,

Das Setzen von Satzzeichen gehört für mich zum Text dazu. Als Autor will ich ja etwas sagen, und versuchen, es so deutlich, wie ich will, dem Leser zu erklären.
Hier fand ich eine eindeutige Trennung der Sätze sinnvoll, da der Grundgedanke des Textes nicht mehrdimensional ist.
Lässt man Satzzeichen weg, entscheidet man sich zum einem gegen Sätze überhaupt und zum anderen überlässt man dem Leser eine sehr rohe Textmenge.
Erst die kleinen Satzzeichen binden Worte wirklich zu Sinnzusammenhängen zusammen.
Es macht nur dann Sinn sie wegzulassen, wenn ihr Fehlen neue Assoziationen ermöglicht. Deine Version kommt deshalb ohne Satzzeichen aus, weil sie gar nicht woanders, als an den regulären Stellen stehen können. Dann kann man sie aber auch setzen.
Letzendlich liest sich mancher Text dadurch doch einfacher.
Meistens will ich von einem Text zuerst erfahren, was er mir sagen will. Ob es darin noch mehr gibt, stellt sich meist erst bei wiederholtem Lesen ein.

Der Saft frischer Tomaten färbt Sand nicht, macht ihn nur nass. Ein in diesen Sand gemaltes Bild ist etwas beständiger - soweit die Auflösung des kleinen Bildes.

Der Unterschied in den Enden ist die Aktion.
In meiner wird das Gesicht als spontane Idee, vielleicht durch eine schöne Erinnerung, gemalt.
Mit den gleichen Händen, die gerade noch eine Tomate zerstörten, wird ein Bild geschaffen.
Bei Dir sieht man ein Gesicht in den Sandformen, die die Tropfen des Tomatensaftes bilden.
An welches Gesicht hast Du gedacht, das Du das lustig fandest?


grübelt
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

...ok - Zeichensetzung, Großschreibung - DAS muss wohl jeder für sich selbst festlegen... und meine Meinung ist halt eine Andere als Deine - und auch das ist ok, sehr sogar...

...und das Ende - nun versteh ich auch worauf Du hinaus wolltest (manchmal bin ich schon etwas schwer von Begriff)... irgendwie klingt das "Mal ich schnell Dein Gesicht hinein" zwar trotzdem etwas schief (für mich) - aber das ist vielleicht so gewollt um die Spontaneität zu unterstreichen...

...ja - und an meinem Ende war wohl das Gesicht eher weniger ausschlaggebend - aber auch das ist egal...

...freundlichst - theubner...

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Änderung

Hallo,

nun hab ich doch tatsächlich noch gesehen, das die letzte Zeile klein begann - das ist nun geändert.
Konsequenzen sollte man ziehen...

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!