Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
412 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Gute Perspektiven
Eingestellt am 12. 12. 2010 01:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Zeit des Stillstands ist vorbei
Ich bin jetzt endlich wirklich frei!
Es gibt nun keine Pflichten, Schulden
Ich bin von ihnen ganz entbunden
Und alles ist erst jetzt im Lot
Ich bin zufrieden, frei
und tot...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Papalagi,
das ist ja ein tiefschwarzes St├╝ckchen, welches Du hier
via Bildschirm servierst. Was ich jetzt sage, sage ich unter vorbehalt, weil das mit den Lyrikern immer so ist, dass sie ganz was anderes schreiben als sie meinen
Wenn ich es verstanden habe, geht es hier um Arbeitslosigkeit, damit verbundene Hilflosigkeit, Aussichtslosigkeit auf einem Berg von Schulden und Alltagspflichten. Der Titel "Gute Perspektiven" ist ja Zynismus pur, aber passend gew├Ąhlt. Das schwarz-witzige ist ja, dass der Betreffende aus einem Stillstand in einen
"Aus-Stand" wechselt, anstatt in Bewegung zu kommen.
Die letzten beiden Zeilen sind f├╝r mich nicht hundertporzentig ausgedr├╝ckt, weil wenn man tot ist, ist man tot und kann keine Zufriedenheit mehr versp├╝ren.
Selbst Freiheit kann man nicht mehr versp├╝ren. Sofern m├╝├čte es nicht "ich bin zufrieden, frei und tot" hei├čen (wenn man es noch empfinden m├Âchte) sondern "ich werde zufrieden, frei,
weil tot sein"
Ja und der Tod....selbst die alten Griechen haben ihn
als einen Weg in die Freiheit betrachtet. Dem l├Ą├čt sich als kaum widersprechen, au├čer, dass man davor vielleicht noch anderes ausprobieren k├Ânnte/sollte/m├╝├čte...

in diesem Sinne herzliche Gr├╝├če, Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Papalagi,

besonders sch├Ân paradox: "die Zeit des Stillstands ist vorbei" weil der Tod eingetreten ist.

Einzige Kritik: die letzte Zeile f├Ąnde ich in einem Zug und auf den Punkt gebracht perfekt.

quote:
Ich bin zufrieden, frei
und tot...

Ich bin zufrieden, frei und tot.

Gr├╝├če von Elke


__________________
Wer Spuren sucht, wird Wege finden.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!