Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
200 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
HYMNE AN DEN MAIBAUM
Eingestellt am 29. 04. 2002 21:17


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Manfred Ach
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 168
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Eine launige Litanei
fĂŒr den Phallus des Dorfes



Wenn die heilige Walpurga mit Segenshand grĂŒnes Laub aus den StĂ€ben treibt,
wenn der BĂ€r vom Loche geht und der Kuckuck wieder schreit,
wenn der Schnitter, alte SprĂŒche murmelnd, mit buntem Hut und Ranzen in die WĂ€lder zieht,
wenn der Laubmann die hohe Kappe aus Wasserblumen ĂŒberzieht,
wenn der grĂŒne Georg ins Wasser geworfen und das Gras ausgelĂ€utet ist,
wenn das grĂŒnbekrĂ€nzte Vieh mit Choralgesang den Hafer frisst,
wenn der SchÀler die Hexenkraft unter der Rinde freisetzt,
wenn unter gut gelauntem Mond die biergetrÀnkte SÀge ansetzt,

dann wird er uns wieder werden,
was er uns immer war!
Dann sind wir wieder wer,
was wir immer wollten!
Wald! Wild! Wollust! Wahn!

Heil Attis!
Holder Ahn!

Ehrt ihn mit Hasel und Wacholder in den Fenstern!
Ehrt ihn mit blutwarmem und eisernem Hahn!
Ehrt ihn mit Flittergold, Glaskugeln und Eierschalen!
Ehrt ihn mit Laubpyramiden und Blumentempeln!
Ehrt ihn mit Ringelreihen und BĂ€ndertanz!
Ehrt ihn mit BĂ€llen aus Silberpapier!
Ehrt ihn mit Reifen aus Vogelbeeren und MĂ€usedreck!
Ehrt ihn mit Stechpalmen und Krötenblut!
Ehrt ihn mit Efeu und Eselshaut!
Ehrt ihn mit Besen aus geschÀltem Holz von Birken!
Ehrt ihn mit gebÀnderten Brunnen bei aufgehender Sonne!
Ehrt ihn mit TannenbĂ€umchen auf den DĂŒngerhaufen!
Ehrt ihn mit Brei aus der Rinde von Lindenzweigen!
Ehrt ihn mit gestreuten HĂ€ckerlingen zum Schandmai!
Ehrt ihn mit dĂŒrren LumpenbĂ€umen fĂŒr die Huren!
Ehrt ihn mit aufgereihten SchneckenhĂ€uschen fĂŒr die Hallodri!

Ehrt ihn mit der verlorenen Ehre der zum FĂ€llen mitgegangenen MĂ€dchen!
Ehrt ihn mit der Versteigerung der Jungfrauen und der Brunft der Maikönige!
Ehrt ihn mit SchnupftĂŒchern und Wein, mit Wurst und Schinken!
Ehrt ihn mit Strömen voll Bier, mit FÀssern voll Maibock!

Ehrt ihn mit Schellen, Ratschen und Klappern!
Ehrt ihn mit Pauken, Kuhhörnern und Rumpelglocken!
Ehrt ihn mit Tuten, Rummeltöpfen und Schwirrscheiben!
Ehrt ihn mit Maipfeifen, Maultrommeln und Schnarren!
Ehrt ihn mit Klingeln, Pfannendeckeln und Rasseln!
Ehrt ihn mit Wetterhörnern, Tritonschnecken und Treicheln!
Ehrt ihn mit Trumscheit, Kortholt und Zink!
Ehrt ihn mit Dudelsack, Bomhart und Serpent!
Ehrt ihn mit Krummhorn, Chittarone und Cister!
Ehrt ihn mit Olifante, Kithara und Rankett!
Ehrt ihn mit Lure und Harfe und Fidel!
Ehrt ihn mit Klöpfeln, Johlen und Feldgeschrei!
Ehrt ihn mit Goaßlschnalzen und Schalmeien!
Ehrt ihn mit Maultrommeln und Darmflöten!
Ehrt ihn mit Ochsenpfurz und Funkenschlag!

Umarmt ihn, Schwangere!
BehÀngt ihn mit Kleidern, Unfruchtbare!
Reibt euch an ihm, NeuvermÀhlte!

O geschmĂŒckter FrĂŒhlingsstecken!
O heiliger Thyrsosstab!
O AuserwĂ€hlter unter 12 BĂ€umen mit 30 Ästen!
O Lebenstrieb und Schicksalstraum!
O Lebensrute, WĂŒnschelbaum!

Du behÀngter Pfahl, mit Schlangenwindungen bemalt!
O gib uns Milch und schĂŒtze uns vor Hexen!
O du Kranz statt Krone, mit dem Blut von PrĂŒgeleien getrĂ€nkt!
O gib uns deinen Segen und den ausgetanzten Hahn!

O genius tutelaris!
O alter ego des Dorfes!
O Nabelschnur des Himmels!

Mögest du lodern im Johannisfeuer!
Du Galgen der Frohzucht!
Du blauweißer Unsinn!
Du Baum, du!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


WuZhao
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Apr 2002

Werke: 15
Kommentare: 40
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um WuZhao eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
jawoll


begeistert im Geiste lauter werdend in Straßenpredigermanier durchgelesen,
ohne kaum einmal Luft zu holen!

Amen!!

WuZhao
__________________
Gelobt sei der Zweifel! Ich rate euch, begrĂŒĂŸt mir heiter und mit Achtung den, der euer Wort wie einen schlechten Pfennig prĂŒft! (Brecht)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!