Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
253 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Haddsch
Eingestellt am 24. 02. 2012 14:39


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Haddsch
Southampton ÔÇô New York

Die sich Hoffnung machen
die ihre Nasen `wei├č wie tief
in jene erste Brise stecken
haben nur leicht fertiges gepackt
und wandeln
ein allererstes Mal
auf diesem Sonnendeck

Dort stehen sie die Augen
paaren sich sind bald versammelt
und werfen ihren Festlandsorgen
trotzig letzte Blicke zu

Ein Wind kommt auf
ein Hauch von Tr├╝ffel
vernebelt deren K├Âpfe
vor dem Auslauf
f├╝hlt sich das Heute
schon von Morgenluft umgeben

Nur tief im Rumpf des Riesen
h├Ârt man ein Quieken
aus dem Rattenwurf
- die Alten st├Âbern tapsen schon
fressen sich durch ihre Tr├Ąume
B├╝cher und Folianten
und erbrechen auf den Jungen
ein paar Seiten Moby Dick
__________________
RL

Version vom 24. 02. 2012 14:39
Version vom 25. 02. 2012 15:44

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


AchterZwerg
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Ralf,
ich halte mich zun├Ąchst nur an das Formale: der Inhalt ist eh gut.

quote:
Haddsch
Southampton ÔÇô New York

Die die sich Hoffnung machen
die ihre Nasen `wei├č wie tief
in jene erste Brise stecken
haben nur Leichtfertiges gepackt
und wandeln nun ein
allererstes Mal
auf diesem Sonnendeck

Dort stehen sie. Die Augen
paaren sich. Sind bald versammelt
und werfen ihren Festlandsorgen
trotzig letzte Blicke zu

Ein Wind kommt auf.
Ein Hauch von Tr├╝ffel
vernebelt deren K├Âpfe.
Schon vor dem Auslaufen
f├╝hlt sich das Heute
von Morgenluft umgeben

Nur tief im Rumpf des Riesen
h├Ârt man ein Quieken
aus dem Rattenwurf
- die Alten st├Âbern tapsen schon
fressen sich durch ihre Tr├Ąume
B├╝cher und Folianten
und erbrechen auf den Jungen
ein paar schwere Seiten Moby Dick
du siehst, es handelt sich nur um Winzigkeiten. Der Rest klingt perfekt und sehr, sehr beeindruckend.
Genialisch sind die beiden letzten Verse!
Liebe Gr├╝├če
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo heidrun,

wie immer - hab dank - f├╝r deine
├╝berarbeitung.

"leicht fertiges" hab ich wohl extra
auseinander geschrieben. ich denke die
m├Âgliche doppelbedeutung von
a) leicht - fertig (schnell z├╝gig gemacht)
und
b) leichtfertig ( ├╝bereilt und damit fehlerhaft)
kommt besser durch diese schreibweise zu tragen.

ein paar kopfschmerzen bereitet mir
hingegen immer noch strophe drei:

"Ein Wind kommt auf
ein Hauch von Tr├╝ffel
vernebelt deren K├Âpfe
schon vor dem Auslaufen
f├╝hlt sich (das)(alles) Heute
von Morgenluft umgeben"

zuerst schrieb ich auch "das", ersetzte es
aber durch "alles", weil ich dachte
das durch dieses wort diese zeile
auch eine eigene bedeutung hat:

" f├╝hlt sich alles heute"
im sinne:die menschen, das Schiff, eben alles
ist heute, ist absolut gegenw├Ąrtig...
andererseits mit der zeile darunter

...ist die "morgen"luft...
das signal f├╝r die zukunft.

klanglich dr├Ąngt es mich die Zeile
" schon vor dem auslaufen"
zu ├Ąndern. ich f├╝hle dort einen bruch in der betonung,
die das lesen etwas st├Ârt.

danke f├╝r deine bemerkung zu den letzten beiden
zeilen, an denen ich lange feilte und die mir
- obschon ich nicht sehr eitel bin - auch gelungen
erscheinen.

lg
ralf



__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


serge gurkski
???
Registriert: Jun 2011

Werke: 51
Kommentare: 1182
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um serge gurkski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
waltran, feiner ;-)

Ja, passt. Ein Hajj Blues,-)

sehr sch├Âne Strophen.
"deren" st├Ârt mich. Hat Heidrun nat├╝rlich auch gesehen. ,-)
leicht Fertiges w├╝rd ich behalten.

Lieblingszeilen:

quote:
Dort stehen sie die Augen
paaren sich sind bald versammelt
und werfen ihren Festlandsorgen
trotzig letzte Blicke zu

....
Pass gut zu:

Hier klicken

cheers

serge



__________________
Habe bonum animum. Plautus

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Ralf,

wie bringt man die islamische Pilgerfahrt (Haddsch) mit Passagieren, die auf einem Ozeanliner eingescheckt haben und sich freuen ihre Festlandsorgen hinter sich lassen zu k├Ânnen, unter einen Hut? Vielleicht gehen sie auf Pilgerfahrt nach Mekka, w├Ąre eine M├Âglichkeit, scheint mir aber doch etwas weit hergeholt.
Die etwas makabere Wendung am Schluss kommt ├╝berraschend und es stellt sich die Frage, warum die Reisenden Tr├Ąume haben k├Ânnten, in denen Ratten Moby-Dick-Seiten erbrechen. Mir f├Ąllt auf Anhieb nichts ein, vielleicht sind es ja doch Auswanderer und keine Pilger.
Bei aller Originalit├Ąt, wirkt das Ganze auf mich doch etwas zu kryptisch, auch wenn mir die Doppeldeutigkeit einiger Bilder durchaus gef├Ąllt.
Konstruktiv w├╝rde ich hier eine durchgehende Kleinschreibung empfehlen.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo perry,

sowohl Haddsch, als auch die titanic sind platzhalter.
es geht um das ├╝beretzen.
sicher , ich meine wenn ich von den passagieren spreche,
doch eher die dritte klasse, die aufbrechenden, die die zelte abbrechen, und in einem fremden land einen traum zur wirklichkeit kommen lassen wollen.
insofern sind es pilger f├╝r mich, die auf ihrer "hajj"
(sch├Âne homophonie: hajj-hatz)
zum "heiligtum amerika" sind.

und moby dick, der gro├če weisse wal, ist eben nicht nur ein
abenteuer roman, sondern nach ├╝bereinstimmung vieler zeitgen├Âssischer, wie alter interpretatoren, eine metapher
f├╝r das andere, das b├Âse, animalische, zerst├Ârerische amerika,und die ist ja diesem wal in form eines eisbergs
begegnet.

lg ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Ralf,

das sind wirklich "abenteuerliche" Metaphern, darauf muss man erst einmal kommen.
F├╝r mich zwar interessant, aber zu weit hergeholt, um ohne Hilfe nachvollzogen werden zu k├Ânnen.

Pilgerfahrt -> Auswanderer (f├╝r mich zu verschiedene Motivationsebenen).

Moby Dick -> Eisberg (au├čer dass beide im Meer schwimmen, gibt es f├╝r mich keine Parallele. Dem Wal B├Âses zu erstellen, halte ich f├╝r sehr strange, f├╝r mich war immer der Walf├Ąnger der B├Âse).
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


7 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!