Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95519
Momentan online:
334 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Häuser am Fluss
Eingestellt am 12. 10. 2014 10:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
aligaga
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2014

Werke: 79
Kommentare: 4736
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um aligaga eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erotikgeschichten sollten aus der Liebe herauswachsen dürfen. Tun sie es nicht, bekommt der Leser kein zauberhaftes Menü vorgesetzt, sondern ein zähes Pornoschnitzel, das ihm bald den Appetit raubt.

Wer seinem Schatz etwas Gutes kochen möchte, braucht Zeit – Zeit für die Auswahl und das Besorgen der Zutaten, für das Waschen, Putzen, in Scheibchen Schneiden und Raspeln, für das Anbraten, Aufgießen, Reduzieren, Garziehen. Wer alles auf einmal zum Kochen bringen möchte, generiert nur einen billigen Eintopf, und wer es zu eilig hat, bleibt im Fast Food stecken.

Wenn Du willst, kannst Du hier ein Mädchen und einen Jungen ein Stück weit begleiten, die aus zwei verschiedenen Welten stammen – das Mädchen aus gutem Hause, der Junge aus der Gosse. Es ist Sommer 1998; sie lernen sich in einem Schwimmbad kennen und es ist nicht Liebe auf den ersten Blick, sondern „nach dem ersten Fick“, um es vulgär zu sagen.

Es hätte nur ein One Night Stand sein sollen und wird danach zu einer atemberaubenden Liebesgeschichte; ihr Sex ist ein besonderer. Keine Fantasy wie „Fifty Shades of Grey“, sondern Abbildung der Realität und des Zeitgeistes der Jahrtausendwende. Die Story ist gesellschaftskritisch, lebt zum einen aus der Spannung des Augenblicks und hat zum anderen ein Ziel, von dem nicht sicher ist, ob es die beiden am Ende erreichen werden.

Die zeitgenössische Musik spielt eine große Rolle in dem Stück. Ich möchte versuchen, sie durch Verlinken mit Textpassagen gegenständlich werden zu lassen – Du liest und hörst dann gleichzeitig, und wenn wir Glück haben, dann reißt es Dich mit.

Mal sehen, wie weit wir beide mit der Fortsetzungsgeschichte kommen werden. Es wäre schön, wenn Du hier ab und zu einen Kommentar abgeben könntest, denn ohne das Mitgefühl eines Lesers wäre alle Literatur nichts. Sie bliebe nur Papier, oder Schatten auf einem Bildschirm.

Und jetzt los!

Liebe Grüße

aligaga

Häuser am Fluss 1
Häuser am Fluss 2
Häuser am Fluss 3
Häuser am Fluss 4
Häuser am Fluss 5
Häuser am Fluss 6
Häuser am Fluss 7
Häuser am Fluss 8
Häuser am Fluss 9
Häuser am Fluss 10
Häuser am Fluss 11
Häuser am Fluss 12
Häuser am Fluss 13
Häuser am Fluss 14
Häuser am Fluss 15
Häuser am Fluss 16
Häuser am Fluss 17
Häuser am Fluss 18
Häuser am Fluss 19
Häuser am Fluss 20
Häuser am Fluss 21
Häuser am Fluss 22
Häuser am Fluss 23
Häuser am Fluss 24
Häuser am Fluss 25
Häuser am Fluss 26
Häuser am Fluss 27
Häuser am Fluss 28
Häuser am Fluss 29
Häuser am Fluss 30
Häuser am Fluss 31
Häuser am Fluss 32
Häuser am Fluss 33
Häuser am Fluss 34
Häuser am Fluss 35
Häuser am Fluss 36
Häuser am Fluss 37
Häuser am Fluss 38
Häuser am Fluss 39
Häuser am Fluss 40
Häuser am Fluss 41
Häuser am Fluss 42
Häuser am Fluss 43
Häuser am Fluss 44
Häuser am Fluss 45
Häuser am Fluss 46
Häuser am Fluss 47
Häuser am Fluss 48
Häuser am Fluss 49
Häuser am Fluss 50
Häuser am Fluss 51
Häuser am Fluss 52
Häuser am Fluss 53
Häuser am Fluss 54
In der Lagune 1
In der Lagune 2
In der Lagune 3
In der Lagune 4
In der Lagune 5
In der Lagune 6
In der Lagune 7
In der Lagune 8
In der Lagune 9
In der Lagune 10
In der Lagune 11
In der Lagune 12




In der Lagune 13
In der Lagune 14
In der Lagune 15
In der Lagune 16
In der Lagune 17
In der Lagune 18
In der Lagune 19
In der Lagune 20
In der Lagune 21
In der Lagune 22
In der Lagune 23
In der Lagune 24
In der Lagune 25
In der Lagune 26
In der Lagune 27
In der Lagune 28
In der Lagune 29
In der Lagune 30
In der Lagune 31
In der Lagune 32
In der Lagune 33
In der Lagune 34
In der Lagune 35
In der Lagune 36
In der Lagune 37
In der Lagune 38
In der Lagune 39
In der Lagune 40
In der Lagune 41
In der Lagune 42
In der Lagune 43
In der Lagune 44
In der Lagune 45
In der Lagune 46
In der Lagune 47
In der Lagune 48
In der Lagune 49
In der Lagune 50
In der Lagune 51
An der Packeisgrenze 1
An der Packeisgrenze 2
An der Packeisgrenze 3
An der Packeisgrenze 4
An der Packeisgrenze 5
An der Packeisgrenze 6
Epilog
Epilog II

Version vom 12. 10. 2014 10:36
Version vom 30. 10. 2014 08:01
Version vom 02. 11. 2014 22:09
Version vom 08. 11. 2014 22:28
Version vom 11. 11. 2014 03:45
Version vom 18. 11. 2014 00:11
Version vom 21. 11. 2014 19:34
Version vom 29. 11. 2014 09:41
Version vom 03. 12. 2014 07:16
Version vom 10. 12. 2014 00:13
Version vom 13. 12. 2014 04:08
Version vom 21. 12. 2014 09:06
Version vom 26. 12. 2014 11:49
Version vom 03. 01. 2015 10:57
Version vom 07. 01. 2015 23:41
Version vom 15. 01. 2015 12:58
Version vom 19. 01. 2015 09:14
Version vom 28. 01. 2015 08:17
Version vom 02. 02. 2015 08:14
Version vom 02. 02. 2015 08:17
Version vom 12. 02. 2015 00:15
Version vom 17. 02. 2015 07:18
Version vom 27. 02. 2015 09:07
Version vom 04. 03. 2015 10:03
Version vom 16. 03. 2015 00:07
Version vom 23. 03. 2015 00:23
Version vom 30. 03. 2015 14:58
Version vom 30. 03. 2015 15:03
Version vom 30. 03. 2015 15:06
Version vom 07. 04. 2015 00:39
Version vom 20. 04. 2015 00:03
Version vom 27. 04. 2015 00:01
Version vom 01. 05. 2015 00:24
Version vom 01. 05. 2015 00:26
Version vom 07. 05. 2015 08:45
Version vom 10. 05. 2015 22:20
Version vom 22. 05. 2015 09:11
Version vom 28. 05. 2015 09:20
Version vom 10. 06. 2015 10:01
Version vom 16. 06. 2015 07:59
Version vom 27. 06. 2015 14:27
Version vom 02. 07. 2015 22:24
Version vom 20. 07. 2015 16:54
Version vom 27. 07. 2015 00:07
Version vom 08. 08. 2015 08:22
Version vom 10. 08. 2015 21:34
Version vom 22. 08. 2015 21:56
Version vom 13. 09. 2015 21:55
Version vom 18. 09. 2015 13:16
Version vom 02. 10. 2015 10:52
Version vom 09. 10. 2015 09:11
Version vom 19. 10. 2015 00:28
Version vom 25. 10. 2015 01:07
Version vom 04. 11. 2015 01:03
Version vom 08. 11. 2015 08:03
Version vom 17. 11. 2015 07:30
Version vom 21. 11. 2015 11:06
Version vom 02. 12. 2015 09:38
Version vom 07. 12. 2015 11:09
Version vom 18. 12. 2015 00:48
Version vom 23. 12. 2015 05:59
Version vom 04. 01. 2016 10:05
Version vom 11. 01. 2016 00:33
Version vom 22. 01. 2016 00:36
Version vom 26. 01. 2016 00:14
Version vom 06. 02. 2016 00:24
Version vom 12. 02. 2016 01:43
Version vom 22. 02. 2016 06:40
Version vom 25. 02. 2016 17:15
Version vom 25. 02. 2016 17:19
Version vom 25. 02. 2016 17:21
Version vom 05. 03. 2016 00:10
Version vom 10. 03. 2016 00:17
Version vom 19. 03. 2016 08:00
Version vom 24. 03. 2016 00:04
Version vom 04. 04. 2016 01:05
Version vom 11. 04. 2016 00:09
Version vom 25. 04. 2016 00:45

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Giebenrath
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2013

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Giebenrath eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
danke

Ich kann deinen Text leider nicht kritisieren, da ich ihn in einem durch gelesen habe und meine Aufmerksamkeit auf der Geschichte und nicht den Worten lag.
Eine sehr schöne Geschichte, danke dafür.
Eine kleine Kritik vielleicht doch: Etwas viel "Rosamunde Pilcher", man erkennt zu sehr das Märchen. Aber vielleicht ist das ist keine Kritik an deiner Geschichte, sondern an der Realität.

Bearbeiten/Löschen    


aligaga
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2014

Werke: 79
Kommentare: 4736
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um aligaga eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Giebenrath schrieb:

quote:
Ich kann deinen Text leider nicht kritisieren, da ich ihn in einem durch gelesen habe und meine Aufmerksamkeit auf der Geschichte und nicht den Worten lag.
Eine sehr schöne Geschichte, danke dafür.
Eine kleine Kritik vielleicht doch: Etwas viel "Rosamunde Pilcher", man erkennt zu sehr das Märchen. Aber vielleicht ist das ist keine Kritik an deiner Geschichte, sondern an der Realität.

Lieber Giebenrath, wenn man vor lauter Geschichte die Worte vergisst, muss das nicht gegen den angewandten Erzählstil sprechen. Die hier verwendete Sprache ist lapidar und schmucklos; die Bilder, die vorkommen, werden nicht zu Tode gemalt, sondern nur „gezeigt“; der Leser darf seine eigene Fantasie behalten und in den Figuren das erkennen, was er in ihnen unterbringen möchte.

Mag sein, dass Manches bisher Dargestellte ein bisschen nach Märchen klingt. Alles Schöne und im späteren Verlauf der Geschichte noch kommende Schlimme ist aber keineswegs surreal – es gibt Leistungsschwimmer dieses Zuschnitts, es gibt solche Mädchen, es gibt diese Art von Liebe und es gibt derartige Lebensumstände; nicht einmal die Schauplätze sind fiktiv.

Die Geschichte nimmt sich Zeit. Sie will erst einmal Spannung aufbauen. Nirgends ist die Aussicht so schön wie ganz oben auf dem Gipfel, und nirgends stürzt man jäher und tiefer als von dort.

Vielleicht verfolgen Du und andere weiter die Höhen und Tiefen, die die beiden Hübschen durchmachen, und erklären, was ihnen gefällt oder nicht gefällt, was besser zu machen wäre und was Quark ist. Drum sag ich nochmal zu allen:
quote:
Es wäre schön, wenn Du hier ab und zu einen Kommentar abgeben könntest, denn ohne das Mitgefühl eines Lesers wäre alle Literatur nichts. Sie bliebe nur Papier, oder Schatten auf einem Bildschirm.

Gruß

Aligaga

Bearbeiten/Löschen    


Vagant
???
Registriert: Feb 2014

Werke: 25
Kommentare: 415
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vagant eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Aligaga,

zum Plot kann ich nichts sagen - habe nur mal eine der Eingangsstrories gelesen und gerade eine der letzten.

Es ist ein halt ein karger Stil, der einzig und allein dem Plot verpflichtet ist.
Keine Reflexionen, keine Bilder, kein Spiel mit Metaphern, keine erlebte Rede, keine Gedankenrede - immer nur ; lass uns schauen, was als nächstes passiert und Dialog, Dialog, Dialog.

Allerdings muss man sagen, dass es im Rahmen dieses funktionalen Stils sauber gearbeitet ist.
Mag sein, dass deine Stätke im Plottig liegt - aber, wie schon oben erwähnt -, da fehlt mir der Überblick.

Lg Vagant.





Bearbeiten/Löschen    


aligaga
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2014

Werke: 79
Kommentare: 4736
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um aligaga eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
zum Plot kann ich nichts sagen - habe nur mal eine der Eingangsstrories gelesen und gerade eine der letzten.

Es ist ein halt ein karger Stil, der einzig und allein dem Plot verpflichtet ist.
Keine Reflexionen, keine Bilder, kein Spiel mit Metaphern, keine erlebte Rede, keine Gedankenrede - immer nur ; lass uns schauen, was als nächstes passiert und Dialog, Dialog, Dialog.

Allerdings muss man sagen, dass es im Rahmen dieses funktionalen Stils sauber gearbeitet ist.
Mag sein, dass deine Stätke im Plottig liegt - aber, wie schon oben erwähnt -, da fehlt mir der Überblick.

Hallo Vagant,

schön, dass du dich traust, etwas zu dem Stück zu sagen! Und schade, dass du nur an zwei Stellen ein bisschen hineingespitzt hast, wie du sagst. Die Story steht unter der Rubrik "Lange Texte" und ist nach Art und Umfang ein Feuilleton-Roman. Anders als bei Kurzgeschichten steht deshalb eine Handlung im Mittelpunkt, die einen Verlauf hat und die nicht geschwind an den Mann (besser: die Frau) gebracht werden muss, sondern die sich Zeit nehmen darf.

Sie lebt von ihrem z. T. recht drastischen Realismus und ist insgesamt sehr stringent - für "Metaphern" bleibt daher nur wenig Raum. Es gibt sie, aber sie sind ganz bewusst dünn gesät.

Anders sieht's aus mit den Reflexionen, den Bildern und den Gedanken - du hast sie wohl hauptsächlich deshalb nicht entdecken können, weil du den Text noch gar nicht wirklich besucht hast.

Aber das macht nichts. Vielleicht hast du ja ein andermal Lust, mehr davon zu lesen, um festzustellen, dass die Menschen in diesem Stück offen zueinander sind und sich ihre Gefühle und ihre Gedanken mitteilen. Es steht deshalb der Dialog im Vordergrund und sorgt dafür, dass dem Leser der Spielraum für die eigene Fantasie erhalten bleibt.

Gruß

aligaga



Bearbeiten/Löschen    


Susi M. Paul
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2013

Werke: 23
Kommentare: 154
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Susi M. Paul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Quo usque tandem...?

Bis zum 68. Kapitel in der 45. Version?

Bearbeiten/Löschen    


132 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung