Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
212 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Haiku
Eingestellt am 08. 07. 2002 23:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
black sparrow
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Haiku


Rosentreppen,
Lichtgelblichterketten,
in deinen Augen Seelenflecken.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


BiaBln
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2001

Werke: 74
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um BiaBln eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
öhm....

... und nu? liebe? erotik? poesie???? oder wie oder was??

lg bianka *dienichtdurchgeblickthat*

Bearbeiten/Löschen    


Niquita
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2002

Werke: 19
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Niquita eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Ursprünglich veröffentlicht von black sparrow
Haiku


Rosentreppen,
Lichtgelblichterketten,
in deinen Augen Seelenflecken.



Da sind von der Haiku-Struktur aber nur drei Zeilen übriggeblieben. Die Silbenzahl stimmt überhaupt nicht und auch thematisch würde ich es nicht als Haiku bezeichnen. Vielleicht als Senryu, aber nur vielleicht

Liebe Grüsse
Nicole

Bearbeiten/Löschen    


black sparrow
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Stimmt

Du hast natürlich Recht, Nicole, es ist kein klassisches Haiku, denn ich glaube, das zu viel verloren gehen würde, wenn man das tatsächliche Vers- und Silbenmaß der japanischen Sprache benutzen würde. Dies ist ein Beispiel der modernen westlichen Form des Haikus, die man besonders in der amerikanischen Nachkriegsliteratur findet,bei der der Inhalt, also ein Naturereignis verbunden mit einer inneren Empfindung im Vordergrund steht. Du scheinst dich auszukennen. Ich würde gerne wissen wie du darüber denkst.
Bis dann, und danke für deine Kritik

Bearbeiten/Löschen    


Niquita
Festzeitungsschreiber
Registriert: Jun 2002

Werke: 19
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Niquita eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Yup, ich schreibe bereits seit mehreren Jahren Haiku bzw. Senryu. Ich kenne die amerikanische Einstellung bzgl. der Modernisierung der doch recht rigiden klassischen Form. Richtig anfreunden kann ich mich mit ihr aber nicht.
Die Übertragung eines klassisch japanischen Haiku in eine westliche Sprache ist per se ohnehin nicht möglich. Die Symbiose zwischen Klang und Schriftbild gibt es bei uns leider nicht. Nichtsdestotrotz denke ich, dass auch "westliche Weltanschauungen" ihren Platz im Haiku finden können und auch sollen. In der Hinsicht versuche ich den goldenen Mittelweg, in dem ich mich zwar an das Vers- und Silbenmass halte, die Bilder und Empfinden, die ich jedoch beschreibe, sehr "westlich" sind.
Ich werde die Tage einmal ein paar von meinen "Haiku-Versuchen" ins Forum stellen.

Liebe Grüsse
Nicole

Bearbeiten/Löschen    


black sparrow
Häufig gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 93
Kommentare: 276
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um black sparrow eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich freue mich darauf, denn ich kann deine Einstellung zum Thema nachvollziehen...

Bearbeiten/Löschen    


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

hmm...

...ich würde dies Deine auch nicht haiku nennen wollen - nicht nur ob der fehlenden form, was - wie von niquita schon angemerkt - eine geschmacksfrage ist...aber deinen Zeilen fehlt auch diese typische grundlegende stimmung eines haiku...du stellst zwar den naturbezug zu beginn her, aber es fehlt dieses überraschende, bekehrende ende...und der reim stört in einem haiku überhaupt...

...also denn...pyn...theubner...

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!