Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
287 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hassliebe
Eingestellt am 17. 10. 2005 22:13


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hassliebe

Vernunft
du Graumelierte
sind gemeinsam alt geworden.
Nicht einen Tag schenktest du,
ohne mir im Nacken zu sitzen.

Du darfst Du darfst nicht Du darfst Du darfst nicht

Doch n├Ąchtens
sind sie gefr├Ąssig
die kleinen Schlaftierchen,
knipsen dir das Licht aus
und meine prallen Augen
scheuern sich dann wund
an scharfkantigen Puzzleteilen.

Dir dreht sich der Magen
dabei meist um,
und morgen fr├╝h
ertrage ich es wieder,
wenn du dich bei mir auskotzt.








Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3097
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sanne,
durchaus ansprechende Selbstreflektion. Bei einigen Formulierungen stocke ich allerdings:
Die Zeile "Du darfst ..." assoziiert bei mir sofort ein Werbeklischee (l├Ąchel).
Mit Schlaftierchen kann ich nicht wirklich was anfangen (Albtr├Ąume vielleicht?).
Pralle Augen? Prall verbinde ich eher mit Br├╝sten, Pobachken etc. (schmunzel).
Bitte nicht krumm nehmen, vielleicht findest Du ja noch passender Vergleiche.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Morgen Perry,

das ist ne tolle Entdeckung, die mir gut gef├Ąllt.Gerade ja bei "Du darfst" (diese Halbfettmargarine) die Frauen Vernunft walten lassen, statt Butter zu essen.Oder so.

"Pralle Augen"...assoziere ich mit "vollgef├╝llte Augen. z.B. Mit all dem "Unvern├╝nftigen" Bildern aus Tagtr├Ąumen. Sozusagen "Gesammeltes" was T├╝ten prall f├╝llen.

"Schlaftierchen" hab ich mir ausgedacht f├╝r das, was unseren K├Ârper durchzieht.Wenn wir merken, der Schlaf zieht durch unseren K├Ârper, wir m├╝de werden.
Unsere Familie/Kinder sagen immer wenn m├╝de werden..."Ich hab Schlafl├Ąuse...ich geh ins Bett" *lach*

Danke Dir
lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

rein lyrisch ist dir in der dritten strophe wirklich sch├Ânes gelungen (ich musste bei schlaftierchen und licht sofort an gl├╝hw├╝rmchen denken), mir gef├Ąllt das bild der prallen augen und der scharfkantigen puzzleteile.
aber strophe 1, 2 und 4 ...
kein einziger tag ohne vernunft? ein lebenlang war dein lyr. Ich vern├╝nftig? teufel noch eins, was f├╝r ein leben, eingekerkert quasi. oder meinst du hier mit dem "im nacken sitzen" eher das gewissen, hervorgerufen durch die vernunft, eben durchs ├╝ber-ich?
strophe 2 ist mir schlichtweg zu simpel und zu langweilig. und strophe 4 f├╝gt sich nahtlos an die sprachlich langweilige strophe 1.
also, deine intention gef├Ąllt mir, dein inhalt eben, strophe 3 finde ich sehr interessant, aber der rest ist meinem empfinden nach ein wenig belanglos...unpoetisch, k├Ânnte auch in simpler prosa gehalten sein.
soweit nur meine meinung,
liebe gr├╝├če!,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,

und wenn ich "kaum einen Tag.."
nehme?
Wobei bitte doch zu unterscheiden ist zwischen Stoffel und dem Lyrischen Ich.*smile*

Die erste ist halt ne Einleitung.
Dann die Frage, bin ich hier bei "Prosalyrik" denn nicht richtig?

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!