Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
727 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Heiligabend
Eingestellt am 19. 12. 2000 15:28


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Brigitte
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich bleibe vor der T├╝re stehn,
kann nicht ins Weihnachtszimmer sehn,
die Mutter hats verschlossen.
Ob ich wohl wirklich krieg,
die Dinge, die ich so lieb,
das denke ich verdrossen.

Mein Ohr fest an das Holz gepre├čt
ob sich wohl etwas h├Âren l├Ą├čt?
Ob ich denn das Geheimnis l├╝fte?
Ich werde in die K├╝che gehn
und nach den Weihnachtspl├Ątzchen sehn,
sie verbreiten ihre D├╝fte.

Wann geht es denn nun endlich los,
wo bleibt das Christkind heute blo├č?
Ich kann es kaum erwarten.
Meine Geduld schon fast zu Ende ist,
ob ES mich auch wirklich nicht vergisst,
ich schaue in den Garten.

Da endlich, ein Gl├Âckchen hell
und ich bin sofort zur Stell,
ich eile ins Weihnachtszimmer.
Da liegen nun all die Sachen,
die einem Kind viel Freude machen
und die Kerzen leuchten hell.

Ich dr├╝cke meine Puppe fest,
ob ihr Haar sich wohl auch waschen l├Ą├čt?
Die neue Fl├Âte liegt auch bereit.
Ein paar Puppenkleider, ein Lesebuch,
das ist ja wirklich auch genug,
zum Spielen hab ich jetzt viel Zeit.

So feierlich ists heut nicht mehr,
die Kinderzeit ist lange her.
Heut geht es nur ums Abkassieren.
Der Sinn von Weihnacht ist dahin
nach dem gro├čen Geld steht nun der Sinn,
wie konnte das passieren?




__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist f├╝r das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Jutta,
ich werde Dich nicht mit einem Hammer erschlagen,
denn ich kann Kritik vertragen.
Du hast ja Recht, es h├Ârt sich nicht sehr gut an, wenn in einem Vers W├Ârter doppelt vorkommen. Nett von Dir, dass Du mich darauf aufmerksam machst. Wie Du es etwas ver├Ąndert hast klingts wirklich besser, Du brauchst es nicht zu l├Âschen.

Viele Gr├╝├če Brigitte

__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist f├╝r das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!