Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
370 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Herbst
Eingestellt am 22. 09. 2004 08:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbstwolken ballen sich ĂŒber drei Schlössern am Ufer,
die Elbe plÀtschert trÀge in ihrem Bett dahin.
Wenn Dampfer fahren, winken die Passagiere,
Wellen laufen entlang am Elbestrand.

Wellen wie kleine Locken spiegeln ein Schloss,
dessen Facettenaugen blinken wie ein Schmetterlingsauge.
Erste Regentropfen fallen zwischen BlÀtten des Baumes hindurch,
bald ist er kahl durch den Herbstwind, den Herbststurm, den wilden.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Bernd,

ich habe wÀhrend des Lesens Probleme mit deinem Text gehabt. Dabei fiel es mir schwer, die beschriebenen Bilder nachzuvollziehen. Manchmal erscheinen sie mir nicht logisch, ein anderes mal denke ich, dass durch eine andere Perspektive, der Leser gewisse Bilder besser nachvollziehen könnte.

quote:
Herbstwolken ballen sich ĂŒber den Schlössern am Ufer,

Du verwendest in der ersten Zeile "Schlössern". Ich wĂŒrde hier Einzahl also "Schloss" verwenden. Wenn ich als Prot. am Ufer stehe und beobachte halte ich es fĂŒr wahrscheinlicher, dass mein Blick an einem Schloss und dem darĂŒberliegenden Himmel verweilt.

quote:
Wellen wie kleine Locken spiegeln ein Schloss,
Das ist eine schöne Vorstellung, aber ich halte es fĂŒr unwahrscheinlich. Die Wellen krĂ€useln sich, das Spiegelbild eines ganzen Schlossen wiederzugeben wĂ€re, denke ich, nicht möglich. Zudem ist das Wasser der Elbe unruhig auch sehr dunkel (nicht zuletzt wegen der dichten Wolkendecke).

quote:
dessen Facettenaugen blinken wie ein Schmetterlingsauge

Dieses Bild fĂ€llt mir sehr schwer nachzuvollziehen. Ich kann mir nicht genau erklĂ€ren, was ein Facettenauge bei einem Schloss ist, des weiteren kann ich mich nicht daran erinnern jemals bei einem Schmetterling das Auge gesehen zu haben, es sei denn als 1000fache VergrĂ¶ĂŸerung in irgendeinem Naturreport. Ich stelle es mir netzartig wie bei einer Biene vor, aber das bringt mich leider immer noch nicht weiter.
Das Ende wiederrum gefÀllt mir gut. Die BlÀtter der BÀume, der Regen, der hindurch fÀllt. Das kennt wohl jeder, der schon einmal unter einem Baum Schutz gesucht hat.

LG
Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Sandra,

danke fĂŒr die Antwort. Es sind mehrere Schlösser. Deshalb die Mehrzahl.

Es sind viele kleine Schlösser, die sich spiegeln, teilweise kaum zu sehen. Sie kringeln und krÀuseln sich, ohne dass der Wasserspiegel klar ist.

Ich werde die Zahl mit hineinbringen.

alte Fassung:

Herbstwolken ballen sich ĂŒber den Schlössern am Ufer,
die Elbe plÀtschert trÀge in ihrem Bett dahin.
Wenn Dampfer fahren, winken die Passagiere,
Wellen laufen entlang am Elbestrand.

Wellen wie kleine Locken spiegeln ein Schloss,
dessen Facettenaugen blinken wie ein Schmetterlingsauge.
Erste Regentropfen fallen zwischen BlÀtten des Baumes hindurch,
bald ist er kahl durch den Herbstwind, den Herbststurm, den wilden.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


El Lobo
Guest
Registriert: Not Yet

...und die Elbe wÀlzt sich dahin, schönes Gedicht, das mich an meine Heimat in der Neustadt erinnert, LG El Lobo

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, El Lobo.

Nochmal zu den Spiegelbildern: Es sind viele kleine Reflexe der Schlösser, keine kompletten Bilder. Viele winzige AuszĂŒge. Das war, was mich an die Facettenaugen erinnert.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


El Lobo
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Bernd,
als sÀchsisches Urgestein kann ich mir das gut vorstellen, die Sachsen sind eben 'helle' *lÀchel* LG El Lobo

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eins davon ist das Schloss Albrechtsberg, frĂŒher Pionierpalast.

Hier klicken

Das andere Schloss ist Schloss Eckberg, das dritte Villa Stockhausen (Lingnerschloss).

Hier klicken
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!