Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92265
Momentan online:
275 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Herbst
Eingestellt am 15. 10. 2007 21:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbst

In kahlen B├Ąumen
hocken Kr├Ąhen
und warten auf den ersten Schnee.
Raureif
funkelt ├╝ber Wiesen,
welke Bl├Ątter
decken
feuchte Wege ab.

Der Fluss
treibt lautlos
dahin.
Matt d├Ąmmert
die Sonne
am blassen Himmel.

Und ich
stehe hier
auf altem Holz
der schmalen Br├╝cke.
Mein Atem
steigt
zu Kr├Ąhenwipfeln
w├Ąhrend
wunde Lippen
zittern.

Dann
beuge ich
langsam mich vor
und spucke
ganz l├Ąssig
in mein Spiegelbild.

__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haki
Guest
Registriert: Not Yet

Ein trauriges, nachdenkliches, w├╝tendes gedicht.

mir gefallen die bilder, die du schaffst.


quote:
Der Fluss
treibt lautlos
dahin.
Matt d├Ąmmert
die Sonne
am blassen Himmel.

diese strophe kann m.E. weg, da sie erstens sehr aufgebraucht erscheint, schon so oft geh├Ârt und gelesen und dar├╝berhinaus gar nicht vonn├Âten ist f├╝r das gesamtgef├╝ge...


dann finde ich das "ganz l├Ąssig" irgendwie unpassend. es zerst├Ârt irgendwie das gef├╝hl, das du zuvor ihm leser weckst.

ansonsten ein rundum stimmiges metaphernger├╝st.

Liebe gr├╝├če,
Haki

Bearbeiten/Löschen    


anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Haki, hallo nofrank,

vielen Dank f├╝r Eure Auseinandersetzung mit dem Gedicht und Eure R├╝ckmeldungen.

Beim Schreiben des Textes herrschte bei mir tats├Ąchlich eher eine melancholische Stimmung vor. Ich mag die Melancholie und von daher auch durch aus den manchmal recht grauen Herbst. Gleichzeitig aber liebe ich auch den Fr├╝hling, den Aufbruch, die Freude. Ich spuke in mein Spiegelbild, nehme mich und die eher bedr├╝ckenden Seiten der Melancholie nicht so ganz ernst. Es ist ein breites Grinsen im matten Licht der Sonne und der ged├Ąmpften Herbststimmung.

Der Flu├č und die matte Sonne - zum einen war beides da, als ich die Idee zu dem Gedicht hatte. Zum anderen empfinde ich es beim Lesen des Gedichtes so, dass sich hier das Tempo beim Lesen ├Ąndert. Es wird langsamer, so wie der Flu├č langsam dahin treibt. Wie gesagt, das ist mein Empfinde beim Lesen des Gedichtes.

Was die Wiederholung der Kr├Ąhen betrifft, bin ich selber unschl├╝ssig. Einerseits schlie├čt sich so ein Kreis. Auch gef├Ąllt mir die Variante nicht, wenn es hei├čen w├╝rde 'zu den Baumwipfeln' oder - wie in einer der ersten Fassungen geschrieben - 'zu den Wipfeln der B├Ąume'. Andererseits ist es eine Wiederholung, die nicht unbedingt sein muss. Ich werde noch mal dr├╝ber nachdenken.

Liebe Gr├╝├če

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo anbas

m├Âglichkeiten:

Ich stehe
auf dem altem Holz
der schmalen Br├╝cke.
Mein Atem
steigt hinauf
zum Gekr├Ąchze
w├Ąhrend
wunde Lippen
zittern.

Langsam beuge ich mich
├╝ber das Br├╝ckengel├Ąnder
und spucke
in mein Spiegelbild.


Alles Liebe Otto
__________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.

Bearbeiten/Löschen    


anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank für Eure Kommentare und Dir, lieber Otto, für Deinen Änderungsvorschlag. Ich werde aber wohl bei meiner Fassung bleiben.

Liebe Gr├╝├če

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!