Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
394 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Herbst III
Eingestellt am 02. 10. 2006 18:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbstesstille hÀngt
in NebelwolkenwÀnden,
FĂ€ulnis kriecht aus totem Holz
in graue Atemluft

Gelbe BlÀtter winden sich
am Überlebensende,
StĂŒrme treiben bunte Schirme
durch die Stadt

Alte Tage beugen sich
den dunklen NĂ€chten,
derweil der sommersatte Wein
in schwarzen FĂ€ssern reift

und die Herbstesschwere
regennasser Zeiten
zu mancher blauen Stunde
flugs vertreibt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
HĂ€ufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo NewDawnK,

an sich gefÀllt es mir, aber die Adjektivdichte ist recht hoch.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Lapismont,

Du hast schon recht wegen der Adjektive. Ich werde mir ĂŒberlegen, was sich Ă€ndern lĂ€sst, ohne dass das Gedicht an Farbe verliert.
Vorerst besten Dank fĂŒr Deinen freundlichen Kommentar.

Schöne GrĂŒĂŸe, NDK

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Version II

Stille hÀngt in
NebelwolkenwÀnden,
FĂ€ulnis kriecht
aus totem Holz
in Atemluft hinein,
BlÀtter winden sich
am Überlebensende,
RegenstĂŒrme treiben
Schirme durch die Stadt,
mĂŒde Tage beugen sich
den NĂ€chten, derweil
der sommersatte Wein
in alten FĂ€ssern reift,
um von Zeit zu Zeit
zur blauen Stunde
des Herbstes Schwere
zu zerstreu’n.

Bearbeiten/Löschen    


Gabriele
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 90
Kommentare: 271
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gabriele eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo NDK,

Dein Gedicht gefÀllt mir - vor allem die Version II spricht mich an!

Lieben Gruß
Gabriele
__________________
Be yourself - no matter what they say!

Bearbeiten/Löschen    


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Gabriele,

freut mich, dass Dich der Text erreichen konnte.
Danke fĂŒr Deinen freundlichen Kommentar.

Liebe GrĂŒĂŸe, NDK

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!