Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
313 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Herbst.los
Eingestellt am 01. 11. 2009 16:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Sei nicht so herbst-los!
Lose Zeit, der Herbst, ein Herbst.Los
Zeit.los, Gewinn oder Niete, Herbst?
Du Loser, hast Du Zeit?
you loser! herbs.los.t
Bald wieder
herbst.zeit.los

Dein Zyklus ist auch heuer abnorm.
Du Nachfruchtblüher!
Gibs Gift, du autumnales Colchicum!

Los jetzt, Herbst!
Finde die verlorene Zeit!
Aber werde vorher weiblich,
wie die Narben der
Herbstzeitlosen.
Entblätter Dich!
Zeit is!
__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

noch mal,
nach mehrmaligem lesen :

"Los jetzt, Herbst!
Finde die verlorene Zeit!
Aber werde vorher weiblich,
wie die Narben der
Herbstzeitlosen.
Entblätter Dich!
Zeit is!"

das ist schon ein gedicht für sich

gelungen in allem "das durch die sprache
hineingebrachte tempo"

auf einer metaebene
fühle ich wie der wind den herbst treibt und umgekehrt.
ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Ralf,

als ich das Gedicht schrieb, habe ich tatsächlich überlegt, ob ich das Gedicht auf die von Dir zitierten Zeilen reduzieren sollte .

Deine Beobachtungen bez. Sprachtempo und der Meta-Bildhaftigkeit kann ich gut nachvollziehen, dein Kommentar ist für mich hier sehr hilfreich, da Du mich in Deine Textrezeption einblicken läßt.

Vielleicht sollte ich aus diesen Zeilen ein weiteres Gedicht machen?
Ich weiss natürlich nicht, ob das LL-konform ist .

Vielleicht magst Du (oder mögen weitere Leser ) zu diesem Gedanken ja noch mal etwas schreiben.

Auf jeden Fall Dank, dass Du mich hier noch mal ins Nachdenken gebracht hast.

Liebe Grüße

Herbert


__________________
© herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!