Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
239 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Herbstmelancholie
Eingestellt am 01. 11. 2004 22:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alina
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2004

Werke: 45
Kommentare: 67
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alina eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbstmelancholie

Im welken Birkenhaar
Hockt nun der Nebel,
Nordwind bringt Regen
Feuchtklamm und kalt.
Herbst fast vergangen,
Erinnerung wiegt schwer-
Raureif liegt morgens
Auf Felder und Wald.

Die Saatkrähen krächzen
Aus weiter Ferne.
Im blassen Mondlicht
Schatten nur schwach.
Sterne verbergen
Sich hinter den Wolken-
Verbringe die Zeit
Mit Grübeln oft wach.

Du schenktest mir Liebe
In flirrender Glut.
Gabst meinem Leben
Hoffnung und Sinn.
Unser Geheimnis
Versteckt einst im Kornfeld-
Ging mit den Schwalben,
Dem Sommer dahin.

__________________
Ex oriente lux

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7574
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Alina,

ich frag mal, da ich etwas irritiert war:
Krächzen Krähen auch Nachts?
Dachte bisher, sie tun dies nur am Tag, hätte die Nacht eher mit Käuzchen oder Uhus verbunden.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!