Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
406 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Herbststimmung
Eingestellt am 03. 11. 2006 14:54


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Gerd Geiser
Routinierter Autor
Registriert: Apr 2006

Werke: 243
Kommentare: 1553
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Gerd Geiser eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mir graut¬īs vorm Grau des Herbstes,
erst wird mir flau, dann schmerzt es.
Ich seh den Reiher s√ľdw√§rts rauschen,
und ich denk, komm, lass uns tauschen.

Dass Bäume sich entlauben,
ich mag es gar nicht glauben.
Ich seh, wie sich die Igel quälen,
die den Teer zum Sterben wählen.

Und während ich hier schwatze,
mutiert die Welt zur Glatze.
Und alles Gelb und Rot und Gr√ľne
schwindet von der Lebensb√ľhne.

Ich hol mir gleich mein Kissen,
und keiner wird mich missen,
wenn ich dann schlaf, mucksmäuschenstill,
ich sag mal, so bis März/April.



__________________
Es ist schon alles gesagt. Nur noch nicht von allen.
Karl Valentin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein schönes Gedicht, hat Witz und Orginalität. Ein G.G Gedicht
was ich wieder gern gelesen habe. Toll.
Wird >gar nicht< nach der tollen Rechtschreibreform nun zu-
sammen geschrieben, ich w√ľ√üte das garnicht.

Gruß: Ecki

Bearbeiten/Löschen    


Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

meine nat√ľrlich originell

Bearbeiten/Löschen    


casy01
Guest
Registriert: Not Yet

Sehr schön ich habe Lust bekommen

mich als Igelchen zu verwandeln und dann
neben Dir zum Winterschlaf zu kuscheln unters gefallene Laub ... so bis April...

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo GG

Ein "GG" vom Feinsten!!! Fast hätte ich Dir 10 Punkte gegeben... fast.

Hier der Grund f√ľr den Punktabzug:

Ich seh, wie sich die Igel quälen,
die die Straße zum Freitod wählen.

Wie w√§re es mit der s√ľddeutschen Grammatik :

Ich seh, wie sich die Igel quälen
die wo den Strassen-Freitod wählen

.."weil sie..." wär dann vielleicht doch besser....

LG

J√ľrgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo gerd,

inhaltlich gefällt es mir gut. Es hat witz, feinsinn und wohl auch eine prise schwarzen humor (igel).
Leider holpert es ein wenig, was beim lautlesen doch sehr auffällig wird. Da stimmt das metrum nicht ganz.
Ich denke, das kann man glattziehen.

By the way: Woraus kann man eigentlich ableiten, dass jotes gerne igel √ľberf√§hrt? Habe ich da was √ľberlesen?
Seinen vorschlag zur versumstellung finde ich gut und richtig.

lg
duisburger

__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


3 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!