Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
350 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Herbstzeremonien
Eingestellt am 17. 10. 2007 16:17


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
agonius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2006

Werke: 73
Kommentare: 153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um agonius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbstzeremonien

Golden reflektieren ├╝berreife Bl├Ątter
tr├Ąchtiger B├Ąume in dem Sonnenlicht.
Abschiedsmelodien singt k├╝hl das Herbstwetter
ins schwerm├╝tig schwelende Angesicht.

Rote Farbtupfer wiegen sich im Mohn am Feld.
Blumen welken im gilben Sarg.
Graue Wolkenherden reiten am Himmelszelt.
Erden Scho├č schaudert bang und karg.

Winde peitschen in die Fluten der See,
Schw├Ąne langsam nach S├╝den fortziehen.
Warme Tage sind lange schon pase┬┤
In den herbstlichen Zeremonien.

Bunte Drachen flattern im Wind
Kinder halten fr├Âhlich sie an langer Schnur,
V├Âgelschw├Ąrme fliehen geschwind,
zwitschern wie aus einer Naturpartitur.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3952
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Werter Agonius

Um es klar und deutlich zu sagen: Schlimm!

Wenn die B├Ąume die Bl├Ątter h├Ąngen lassen, dann sind sie eindeutig niedertr├Ąchtig.

So wie Du den Begriff "reflektieren" verwendest, denken die Bl├Ątter nach. Da solltest Du man dr├╝ber reflektieren.

Wer die Gesichtsverbrennungen erleidet bleibt auch unklar....

Und ├╝berhaupt... das Ganze klingt nicht.

Gruss

J├╝rgen
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


agonius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2006

Werke: 73
Kommentare: 153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um agonius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Servus J├╝rgen,

ich f├╝hle mich v├Âllig missverstanden.
Die Bl├Ątter spiegeln (reflektieren) das Sonnenlicht wider und die B├Ąume sind tr├Ąchtig durch die schwere Last ihrer Fr├╝chte, wie z.B. N├╝sse, ├äpfel etc.. Das schwelende Angesicht bezieht sich auf den Herbst in seinen bunten (brennenden) Farben und hat nichts mit einer Gesichtsverbrennung gemeinsam. Es lautet auch nicht Gesicht des Herbstwetters, sondern Angesicht. Damit wollte ich ausdr├╝cken, dass das k├╝hle Herbstwetter im Kontrast zu dem vertrocknendem Laub steht.

Was die Metrik betrifft, h├Ątte ich es vielleicht besser in der Schreibwerkstatt gepostet, wie aus Deiner und Hakis Kritik hervorgeht.
Deshalb bedanke ich mich f├╝r Eure Kritik und hoffe, dass mir bei der Metrik Verbesserungsvorschl├Ąge zukommen werden.

Liebe Gr├╝├če
agonius

Bearbeiten/Löschen    


Sta.tor
Foren-Redakteur
H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: Feb 2002

Werke: 152
Kommentare: 2221
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sta.tor eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So, ich hab mal versucht noch was draus zu machen, denn dass Thema ist es wert Beachtung zu finden. Nimm es als Anregung und, wenn du willst, feile ein bisschen rum und dr├╝ck ihm deinen Stempel auf. Viel Spa├č.

Golden reflektieren ├╝berreife Bl├Ątter
sp├Ąt tr├Ąchtiger B├Ąume mildes Sonnenlicht.
Es ist Herbstzeit und sein furioses Wetter,
bl├Ąst uns Abschiedsmelodien k├╝hl ins Angesicht.

Dunkle Farben dominieren auf den Feldern,
Blumen schonen sich bereits f├╝rs n├Ąchste Jahr.
Graue Nebelschwaden steigen aus den W├Ąldern,
todgeweiht scheint, was das ├Âde Land gebar.

Winde peitschen in der Seen Flut
In den S├╝den ziehen Vogelschw├Ąrme
reisen hinterher des Sommers Glut
Alles sucht Geborgenheit und W├Ąrme.

Bunte Drachen flattern wild im Sturmeswind.
Kinder halten lachend sie an langer Schnur.
Wenn auch andre Jahreszeiten einzig sind,
keine f├Ąrbt so wie der Herbst uns're Natur.


Viele Gr├╝├če
Thomas



__________________
schlimmer geht immer

Bearbeiten/Löschen    


agonius
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2006

Werke: 73
Kommentare: 153
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um agonius eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Besten Dank, Thomas f├╝r Deine gelungene ├ťberarbeitung. Ich finde sie auch besser als meine ursr├╝ngliche Version. Das ist es, was ich liebe, Teamarbeit. Ich habe praktisch den Rohdiamanten vorgelegt und Du hast daraus quasi einen Brillianten geschliffen. Ich meine so kann man es im gro├čen Ganzen stehen lassen.
Liebe Gr├╝├če
j├╝rgen

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!