Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
68 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Herrschaftszeiten
Eingestellt am 02. 08. 2001 18:37


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

KURZBEINIGES

Zeitlos ├╝ber Zeit zu denken
hei├čt: die Birne sich verrenken.
Nicht umsonst sind wir gefangen
zwischen Dimensionsbelangen.
Deren Limit ist die Drei,
w├Ąhrend Zeit als krummes Ei
alles Dreidimensionale
so verbiegt, da├č sich die Schale
unsÔÇÖres Hirnes m├Ąchtig hebt.

Wer nun Zeit im Raum erlebt,
im gekr├╝mmten, wird nach Jahren
rund und schl├╝ssig diesÔÇÖ erfahren:
Zeit f├╝hrt alles, St├╝ck f├╝r St├╝ck
auf den Ausgangspunkt zur├╝ck.
Und sie f├╝hrt sich im Verlauf
mancher Leben ziemlich auf.

Wo er liegt, dein Ausgangspunkt?
In der Zeit, so wird geunkt!

Merke:
Br├╝chig wird das Zeitgef├╝ge
durch Verzerrungen der L├╝ge.
Und so kommt es allgemein
zur Verk├╝rzungen am Bein!

__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
f├╝hl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!