Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
354 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Herunterzählen ...
Eingestellt am 20. 07. 2001 15:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Roter Punkt auf einer Skala.
Wochenstart und Neubeginn.
Situationsbedingtes Drama.
Leer erscheint der Weg dorthin.

Wiederholtes Abschiednehmen.
Zu taub, zu blind für jedes Licht.
Ein Vakuum erreicht das Leben.
Die Objektive sieht man nicht.

Dabei kann man das Ufer sehen.
Nur wenig Meilen bis zum Land.
Ein Liebender kann es verstehen.
Der Doppelsinn ist ihm bekannt.

Man sehnt die Nächte + die Tage.
Man reißt Kalenderblätter ab.
Rund um die Uhr die gleiche Frage:
Wie lang man noch zu warten hat.

Schließe die Augen trotz der Ferne.
Das ist mein Trick, so bist du nah.
Zum Countdown explodieren Sterne.
Zehn Wochen noch, dann bin ich da.




__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Zeit sie wird vorübergehen,
die Zeit des Abschiednehmens - bald vorbei.
Werdet tief euch in die Augen sehen,
und fühlt euch glückich, fühlt euch frei.

Vorbei sind dann die langen Stunden,
wo ihr getrennt wart und allein,
ihr habt den richtigen Weg gefunden,
wollt für immer dort beisammen sein.

Dann trennen euch nicht mehr Kilometer,
dann trennt euch auch keine Autobahn.
Dann ist das Glück gegenwärtig, liebe Feder,
und die Liebe, das Schönste - von Anfang an.



__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Brigitte,

der Countdown läuft - wir zählen Stunden.
Die Zeit, sie schleicht, obschon sie rennt.
Momente zählen - mehr als Stunden -
bis zu dem einen - der nicht trennt.

Zerreissprobe - ein kleines Sterben -
scheint's jedesmal an diesem Tag.
Es schlägt zwar Wunden - doch wir bergen
dass, was ein Mensch empfinden mag.

Es ist das Beste auf der Erde.
Es ist das Schönste, was es gibt.
Auf, dass es niemals anders werde.
Dies wünscht man sich, wenn man so liebt.

Wir wissen nun um kurze Zeiten.
Wir leben täglich dann den Traum.
Jetzt können wir ihn vorbereiten;
den ganz realen Lebensraum.

Am liebsten würde man ihn trennen.
Den Abschnitt dieser Gegenwart.
Schnell vorwärts in die Zukunft rennen.
Weil man ein Gross an Sehnsucht hat !

In dem Sinne, liebe Brigitte ...
alles ist gut und kommt noch besser !
Menschenherz, was willst du mehr??? !

Einen schönen Sonntag,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Feder,

Auch warten, heißt es, will gelernt sein,
ich weiß es ja, wie schwer dies fällt.
Doch grad in den allerletzten Wochen
sich zum Warten noch die Ungeduld gesellt.

Man kann es nun kaum mehr erwarten,
bis man ist für immer vereint.
Jeder Abschied ist dennoch so schwer,
so dass man am liebsten laut weint.

Doch nach jeder allzu langen Woche,
gibt es endlich ein Wiedersehn,
Doch nach jeder wird die Zeit nun kürzer,
bis zum endgültigen Zusammenstehn.

Ja, es gibt noch so manches zu regeln,
Zeit zu grübeln bleibt bestimmt nicht viel.
Und mit Freude man all dies erledigt,
reist man sicher und glücklich ans Ziel.

Denn man weiß, dort am Ziel wartet einer,
der genauso empfindet und denkt.
Und die Liebe am Ende vom Schicksal
wird in den sicheren Hafen gelenkt.

Ich glaube, die Liebe ist doch eine
Himmelsmacht

Einen schönen Wochenanfang
Deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Brigitte,

grad eben wieder angekommen.
Ich sag bewußt jetzt nicht "daheim".
Denn es hat Formen angenommen
und "Osnabrück" kanns nicht mehr sein !

Die Woche ist schon angebrochen.
Und dieses Mal liegt viel parat.
Sie bringt sehr viel bestimmt zum Kochen
mit dem Niemand gerechnet hat !

Es wird den Tag der Briefe geben.
So, wie den Tag der Signatur.
Dann folgt ein Tag im Offenlegen.
Das ist der Tag der Richtungsspur.

Dabei sind viele Kündigungen.
Der Job, die Wohnung und noch mehr.
Sowie auch manche "Umleitungen".
So manches Abo läuft jetzt leer.

Schon wieder mal wird ausgemistet.
Denn "Altlasten", die braucht man nicht.
Der "Sammlertick" wird überlistet.
Der Umzug dankt dem Leichtgewicht !

Die Möbel werden neu vermessen.
Man überlegt, wie man sie stellt.
Und plant zu zweit, ganz selbstvergessen,
die schöne, bunte, neue Welt!

Wird noch ein Nachmieter gefunden?
Braucht man am Schluss ein Inserat?
Wie lange dreht man dabei Runden?
Ob ihn der Eigentümer mag?

Kommt noch der Tag der Trotzattacken?
Weil einer uns nicht reisen läßt?
Trotzdem werden wir Koffer packen!
Beim letzten Schloß, da steigt ein Fest !

Dazwischen sind noch sieben Tage
für's Seelenbaumeln da, zu zweit!
Das ist die nächste HÖHENLAGE
die alles aneinanderreiht ... !

Glaub mir, danach rennen die Stunden.
Die Uhren zeigen dann das Stück
wo Überschall - dank Flugsekunden -
nur eines zeigt: "Nie mehr zurück!" !


Ab morgen heißt es "Ärmel hochkrempeln"
und "auf die Plätze, vorwärts, marsch!" !

Träum süß und bis morgen,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Feder,

Ich wünsch dir Allzeit frohes Gelingen,
bei allem, was zu tun jetzt ist.
Viel Energie bei all den Dingen,
damit du ja auch nichts vergißt.

Ja so ein Umzug bedeutet Arbeit,
aber eine, die man gerne macht.
Und hat man alles dann so weit,
vor Freude dann das Herze lacht.

Du weißt ja, wo die Zukunft liegt,
und weißt auch, wo du hingehörst.
Du weißt ja, du wirst dort geliebt,
vertrau dem Weg, den du jetzt gehst.

So können die Vorbereitungen kommen,
du weißt ja, was danach dich beglückt.
Wirst freudig in den Arm dann genommen,
denn von dort gibt es sicher kein Zurück.

Bis später
deine Brigitte


__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!