Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
455 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Herzeleid in Niedersachsen
Eingestellt am 07. 05. 2004 21:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Herzog
???
Registriert: Apr 2004

Werke: 39
Kommentare: 48
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herzog eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herzeleid in Niedersachsen


Ein narzisstischer Knabe aus Peine
liebt (platonisch!) 'ne reizende Kleine.
Als sie ihn dann verließ,
ihn hohnlachend verstieß,
rief er froh: "Schaut mal her, wie ich weine!"

Ein Gentleman aus Osterode
war nicht jung mehr und oft schnell marode.
Dann traf er ne Maid,
war zu allem bereit
und liebte an ihr sich zu Tode.

Ein Nichtraucher-Girl aus Salzgitter
war verliebt in 'nen rauchenden Ritter.
Nachdem sie ihn küsste,
fragte sie sich: „Ich wüsste
gern - schmecken die alle so bitter?“

Und dann noch das Mädchen aus Harzburg,
dem beim Küssen vor Augen stets schwarz wurd’.
Sie ließ es ganz bleiben,
wollt’s mit keinem mehr treiben,
fand die Liebe als Ganzes nur absurd.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Herzog!


Ich kenne gerad' noch den "Wartburg",
ein Auto bei dem mancher schwach wurd'
     Relaxen, das war's dann
     in den Armen vom Traummann
bis man merkte, dass einer wohl falsch spurt'.


Ein schönes Wochenende!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
*lach*

DAS wär doch was fürs Lupanum.
Jeder gibt ne Strophe dazu

Als ich das las, hatte ich immer im Background son Song..."Ich liebte ein Mädchen..."*grübel* wie heisst der noch?
Warn aber nicht die Kreuzberger da, die mit den Nächten?
ala:
"Ich liebte ein Mädl
im Aus Land
eh ich mich versah
es bei mir drin stand..."

Ick finds lustig..auch wenn doch gar traurig


Sie

lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Herzog,

ich habe 10 Jahre lang in Braunschweig gewohnt, geliebt und gelitten. Dass Niedersachsen dem Liebesleben derart unfreundlich gegenübersteht,ist mir nicht so direkt aufgefallen.
Am schönsten finde ich als abschließende Krönung die falsche Betonung des Wortes "absurd". Das paßt so falsch ausgesprochen dort hin wie die Faust aufs Auge.

Liebe Grüße von Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Rolf-Peter Wille
???
Registriert: Apr 2002

Werke: 123
Kommentare: 368
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rolf-Peter Wille eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Herzog, Schakim, Stoffel, Vera-Lena,

komisch, aber auch ich stamme aus Braunschweig und lebte auch in Hannover und Goslar.

Es liebte ein Knabe aus Goslar
Ein Mädchen, das ziemlich gross war.
    Zwar war es recht nett,
    Doch fürchterlich fett.
Ich glaube schon fast wie ein Kloss gar.

Ich kannte 'nen Mann aus Hannover.
Das war ein besonders doofer.
    Sein Name war Röder
    Oder noch blöder.
Er sass immer nur auf dem Sofa.

(Zu Braunschweig fällt mir nichts Gescheites ein im Moment...)

LG,
Rolf-Peter

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10343
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nur zur Ergänzung, vielleicht ein bißchen holprig:

Da stand eine Frau auf dem Gehsteig
in dieser Stadt namens Braunschweig,
sie sah mich süß an,
ich flüchtete dann,
sie rief: Hau doch ab, du bist eh feig.

Wobei das "eh" eigentlich in Bayern zu Hause ist.

Liebe Grüße
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!