Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
62 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Herzmembran
Eingestellt am 07. 05. 2001 08:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



SchutzhĂĽlle des Unsagbaren.
Mantel fĂĽr ein Vakuum.
Kammer, Burg, des Vielbesagten.
Zärtlichkeit als Fluidum.

Wie ein leicht gewebter Umhang
Phosphorn schimmert seine Pracht.
Ohne Nähte, Ende, Anfang.
Lichtdurchflutet – selbst bei Nacht.

Wärme birgt die Hemisphäre.
Nur von auĂźen pfeift der Wind.
Denn die ganze Atmosphäre
wird vom Inneren bestimmt.

Die GefĂĽhle aller Arten
Die Gedanken – Stück für Stück
Das Empfinden – aller Sparten
ausgewogen durch das GlĂĽck.

Das Gewebe zeigt die Fasern
aderngleich durchzieht das Bild;
Nervenstränge, -knoten, -masern.
Die Essenzen flieĂźen mild.

Liquor aus dem tiefsten Innern.
Nervenwasser – Lebenssaft.
Markerzeugtes sanftes Flimmern
spricht für allergrößte Kraft.

Kein Metall auf dieser Erde
ist so pur, glatt, rein und stark.
So dass Platin wenig wäre –
denn: die Unze misst Karat.

Sauerstoff durchdringt die Härte.
Unzertrennte Halbwertzeit.
Diamantgepresste Stärke
zeugt für eins: Beständigkeit!

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Feder,
ich schaue jeden Tag in die Lupe, und ich muss gestehen, dass ich mich immer freue, wenn was Neues von Dir drinsteht. Wie Du dieses Gedicht wieder verfaĂźt hast, finde ich toll. Ich muss zugeben, dass ich Dich um Deiner Ausdrucksweise beneide Freut mich, wenn Du so von ganzem Herzen glĂĽcklich bist

Liebe GrĂĽsse
deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂĽr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ach Brigitte!!!


Ich kann dir nur immer wieder Danke sagen!
Was mich betrifft, ist es so, dass ich dankbar bin - nicht mir - dem, was mir zustößt - im positiven Sinn (im Nachhinein sogar auch für die negativen Zeiten, sonst wüßte ich vielleicht alles nicht so recht zu schätzen) - ohne, dass ich etwas dafür kann; das Schreiben ... der Mensch, der dies noch besser möglich macht ... das Glück, dass man geschenkt bekommt und sich fragt, wie man es verdient hat, denn das geht nicht, man kann Glück nicht verdienen, man kann es nur erhalten ... dann muss man dankbar sein und dafür sorgen, dass es so bleibt ... mit der Art, wie man dazu fähig ist!

Alles Liebe,
deine Feder

PS: Sicher darf ich dir weiter Freude machen ... denn es klappt besser als frĂĽher ... viel viel besser

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Feder,
Du hast sicher Recht mit dem was Du sagst. Ich wĂĽrde nicht sagen, dass es mit dem dichten besser ist als frĂĽher, sondern ANDERS, nicht mehr so traurig und mutlos oder schmerzhaft, eher belebend, glĂĽcklich und zufriedener. So empfinde ich es und ich wĂĽnsche mir und Dir, dass es so bleibt

Liebe GrĂĽsse
deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂĽr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Schön Brigitte,
dann sind wir schon DREI, die es merken und es sich wĂĽnschen !!!

Liebe GrĂĽĂźe,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!