Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
279 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Hexenbesen
Eingestellt am 28. 06. 2007 22:16


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

            

Hexenbesen

In der Ecke lehnt ein Besen
in der Kammer, still und stumm.
Ein flotter Feger einst gewesen,
keiner schert sich heute drum.

Doch, wie er seine Borsten speiht,
und der gerade Stiel!
ists Trug nur oder Wirklichkeit,
was er mir sagen will?

Ich gebe nach der Phantasie
schon sp├╝re ich sein Leben,
nehm ihn zwischen meine Knie,
gleich will er sich erheben.

Wollt ihrs glauben oder nicht
-der Start war vom Balkon-
ohne dass der Stiel zerbricht,
gehts auf jetzt und davon!


ladyhellena

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ladyhellena,

aus dem Besen ist noch deutlich mehr rauszuholen . So, wie der Text jetzt da steht, ist es vom Rhythmus her ein noch sehr holperiger Flug . Au├čerdem ist der Reim "Stiel / will" auch nicht wirklich ein Reim.

Ansonsten aber eine sehr sch├Âne Idee - der Anfang einer Geschichte, die die Phantasie anregt.

Liebe Gr├╝├če

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hexenbesen

        

Hallo, Andreas, Walther, M├Ąrchenhexe!

Ich stimme bei, dass das Thema wesentlich mehr "hergeben" w├╝rde, wie es auch wirklich "holpert" und ├╝berhaupt, und und und..... Vieles zu verbessern w├Ąre!

Liebe Sanne,
das Thema ist gut, denn wer m├Âchte nicht ab und zu so ein Flugobjekt zur Hand haben und abschwirren....
Doch es gibt da auch eine andere Perspektive und da heisst es mit dem Text vorsichtig sein!!
Jedenfalls m├Âchte ich das Thema sp├Ąter noch einmal aufgreifen und etwas Anderes daraus machen.

Vielen Dank auch f├╝r Euer Interesse und Kommentare!

frdl. Gr├╝├če
ladyhellena



Bearbeiten/Löschen    


collecteur
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: May 2007

Werke: 9
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um collecteur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hintergrundlekt├╝re

hi ladyhellena,

auch mir hat dein gedicht gut gefallen.
kennst du das buch "leben und abenteuer der troubadura beatriz" von irmtraud morgener?
das bietet einiges zum thema wiederaufgegriffene und weitergesponnen hexen- und sonstige frauenpower ohne langweilig feministisch zu sein. und auch die harten brocken ddr realit├Ąt die drin stecken lohnen sich zu lesen.

ich habe mal als antwort auf ein von fini ins internet gestelltes rezept mit dem namen "scheiterhaufen" folgendes
geantwortet :
ach wie sch├Ân! ich glaubte schon,
dass die fini in gefahr
auf nem holzscheit-hexenthron
festgezurrt und hilflos war!

doch die scheite waren blo├č
-o jetzt ist mir wohler-
br├Âtchen, ei und apfelklo├č,
fleiss sei dank ein hohler.

warm wird es hier nur im herd,
milch und eier stocken,
├Ąpfel duften, und ich werd
schwach und lass mich locken.

w├Ąren einst die scheiterhaufen
alle so gewesen,
t├Ąten heut noch hexen laufen
mit und ohne besen.


liebe gr├╝├če collecteur (sabine)

Bearbeiten/Löschen    


LADYHELLENA
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Nov 2005

Werke: 90
Kommentare: 220
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um LADYHELLENA eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hexenbesen

Hallo Sabine!

Danke f├╝r Deinen interessanten Kommentar.
Die Hexen sind eigentlich ein unersch├Âpfliches Thema
hinsichtlich wahrer Begebenheiten, ihrer Exiszenz, ihrer
(fr├╝her) Verfolgung. Ich meine, verfolgt wurden sie, weil
sie ihrer Zeit voraus waren, nicht begriffen und daher
als "anders" abgestempelt wurden. Auch der Neid spielte
eine gro├če Rolle.
Gottlob sind diese Zeiten vorbei.

Jedenfalls aber l├Ąsst sich ├╝ber sie gut reimen,philosophieren und auch
lustig schreiben, Wie man an deinem
Gedicht sieht.*schmunzel*

Danke herzlich f├╝r Dein Interesse!
lG ladyhellena

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!