Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
295 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Hier sind Hopfnung und Schmalz
Eingestellt am 27. 09. 2010 09:40


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hier sind Hopfnung und Schmalz schon verloren
wo ich einst mich auf F├╝├čen verstand
denn ich wusst mich mit Reim zu verleimen
und darin mich bewusst loszutrinken

Doch jetzt muss mein Achillesvers hinken
warheitsfern will kein Reim mich daheimen
und er sch├Âpft er verssenkt sich im Sand
der nur selten zum Glasklar erkoren

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Pelikan
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Hier sind Hopfnung und Schmalz schon verloren
wo ich einst mich auf F├╝├čen verstand
denn ich wusst mich mit Reim zu verleimen
und darin mich bewusst loszutrinken

Doch jetzt muss mein Achillesvers hinken
warheitsfern will kein Reim mich daheimen
und er sch├Âpft er verssenkt sich im Sand
der nur selten zum Glasklar erkoren


Ich bin fasziniert von Deinen Wortsch├Âpfungen, die nicht hohl sind. Nach meinem Lesen klagt hier ein Lyrich ├╝ber den Verlust der Heimat die da "Reimgedichte" hei├čt.
Das Lyrich war wohl im "Reimland" zu Hause, stand auf festen
F├╝├čen dort und war mit vollem Verstand dabei ("auf F├╝├čen verstand") Nun will ihm kein Reimgedicht wohl so recht gl├╝cken, das Lyrich ist nicht mehr so heimisch darin ("will kein Reim mich daheimen"). "Und er sch├Âpft, er versenkt sich im Sand". Alles was das Lyrich macht in dieser Richtung rinnt ihm durch die Finger wie Sand und versinkt im Sand wieder.
Und auf Sand l├Ą├čt sich bekanntlich nichts Festes aufbauen.
Sand wird auch zum Glas-Herstellen gebraucht. Das Lyrich k├Ânnte also, wenn es ihm gel├Ąnge, auch hier etwas Klares,
Durchsichtiges schaffen, doch es resigniert wohl eher
mit seinem "der nur selten zum Glasklar erkoren".

"Hopfung und Schmalz" gefallen mir besonders: Hopfnung,
eine Mischung aus H├Âhenflug=Hopf und Hoffnung
und Schmalz= steht wohl f├╝r Gef├╝hle, den ├ťberschwang derer,
bis hin zum Kitsch=Schmalz. Keine Hoffnung mehr den inneren ├ťberschwang in Reime zu setzen. Sich mit reimengef├╝llten
Worte bewu├čtlos zu trinken. Nein, jetzt "trinkt man sich bewu├čt los" von der elenden Reimerei - will frei sein davon?
Es schmerzt wohl innerlich, doch wenn man den Schmerz versucht zu verreimen, dann hinkt es/man damit (Achilles-Ferse=die verletzte) Ich wei├č nicht, ob ich mich hier zu sehr versteige, aber egal, Dein Gedicht finde ich sehr gut.
Es ist nicht nur hohle Wortspielerei, sondern der humorvolle
Versuch einer inneren Abl├Âsung von der Reim-Heimat.
Wenn ich es verstanden habe....wenn?...wenn nicht, dann
gef├Ąllt mir auf jeden Fall die Wortspielerei

mit herzlichen Gr├╝├čen,Pelikan

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nein, resque, Hopfen und Malz sind bei dir noch lange nicht verloren, zum Gl├╝ck, wie ich gerade wieder fand. Lyrich hat da wohl so seine Probleme, wie es scheint.
Sehr feines Gedicht mit herlichen Wortspielereien und -sch├Âpfungen.

Es gr├╝├čt die Maren

Bearbeiten/Löschen    


plotzn
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2010

Werke: 38
Kommentare: 172
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um plotzn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Klasse Wortsch├Âpfungen und Wortspielereien!
Wer sich bewustlos trinkt, bei dem sind Hopfen und Malz wirklich verloren.
Einzig das Glasklar gibt mir R├Ątsel auf.
Jedenfalls ein humorvolles Gedicht mit Tiefgang.

Liebe Gr├╝├če, Stefan

Bearbeiten/Löschen    


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Leute,

vielen Dank f├╝r eure netten Kommentare!!

@ Pelikan

Wow, danke f├╝r deine intensive Besch├Ąftigung mit dem Gedicht - du hast fast alle Wortspiele aufgedeckt! Cool! Und deine Interpretation deckt sich gr├Â├čtenteils mit meiner - au├čer, dass ich die Abl├Âsung von der Gedicht-Heimat generell meinte. Und bei "Hopfnung und Schmalz" wollte ich auf "Hopfen und Malz verloren" anspielen.

@ Maren

Sch├Ân, dass es dir gefallen hat

@ Herr M├╝ller

Wodka - I wish! Bei mir hier in England war's 8:40 und mein Schultag ging grade los (├Ąchz)

@ Estrella



@ Marie-Luise

Danke, Marie-Luise! *lach* Aber kaufen w├╝rd's keiner

@ Herbert

Yep - das ist, woran ich gedacht habe

@ plotzn

Danke - Wortspiele sind mein Leben. Was Pelikan zu "Glasklar" schrieb, fand ich gut. Interessant ├╝brigens, dass das Gedicht von allen als humorvoll empfunden wird - ich meinte es nicht so - aber es freut mich, wenn es so gelesen wird.

Sch├Ânes Wochenende
w├╝nscht presque

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!