Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
69 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Himmel an Erde - Leuchtfeuer für dich
Eingestellt am 01. 09. 2008 12:44


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Heidemarie Sattler
Festzeitungsschreiber
Registriert: Mar 2005

Werke: 18
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Heidemarie Sattler eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn du diese Zeilen liest, so weile ich bereits nicht mehr bei dir. Schweren Herzens habe ich dich hier zurückgelassen, denn unsere kurze Zeit, die wir miteinander verleben durften, hat ihre Spuren in unsere Seelen gebrannt. Oftmals trafen wir in unserem Leben auf stürmische Taifune und die salzige Gischt schlug uns direkt ins Gesicht, aber immer wieder tauchte ein richtungsweisendes Feuer auf, das uns die rettende Bucht finden ließ. Mit den Jahren wuchs unsere Liebe selbst zu diesem Leuchtfeuer heran und hat uns auf unseren Entscheidungen geleitet.
Ja, ich weiß, jedes Wort von mir, das auf deine Augen trifft, erinnert dich schmerzlich an meinen Verlust, sticht dir ins Herz, das so wund und ungeschützt offen liegt. Auch mir zittern die Hände und in meinem Kopf wechseln tosende Gedanken des Schmerzes mit unendlicher Leere der Hilflosigkeit und doch, da ist noch mehr…

Denn nichts ist mächtiger als der Trost, dass wir uns eines Tages wieder sehen werden. Der Tod, der dich, meine Liebste, gerade jetzt mit hämischem Grinsen zu zermalmen scheint, geht nicht als Sieger hervor. Klein und schrumpelig, wie ein alter Luftballon, wird ihm am Ende die Luft ausgehen und keiner wird ihm mehr Beachtung schenken.
Du siehst, ich habe meinen Humor selbst bis zu dieser Stunde nicht verloren und sehe dich in Gedanken hier am Fenster sitzen. Du trägst meinen Lieblingspulli, der noch nach mir durftet und dein Blick gleitet hinaus auf unser geliebtes Meer.
Ja, du wirst Zeit brauchen, um wieder ins Leben zu finden. Aber bei all der Trauer vergiss dein Leben nicht. Verschließe unsere Empfindungen und Gefühle, die wir teilen durften, nicht hinter dicken Mauern, sondern streue unsere Samen der Freude und Liebe in die Welt hinaus. Streiche die Wohnung neu, kaufe neue Möbel.
Sicherlich schüttelst du jetzt unter Tränen den Kopf und willst alles belassen, wie es ist.
Mein Schatz, das verstehe ich. Stehe dir diese Zeit der Trauer zu, aber lass andere Menschen zum gegebenen Moment auch wieder dein Herz berühren.

Meine Liebste, mein Brief soll ein Leuchtfeuer für dich sein
und dich daran erinnern unser Leben als ein Geschenk des Himmels anzusehen,
das uns verstohlen in die Unendlichkeit blicken lässt.
Und so wie unser geliebtes Meer, so schmeckt unser Glück der Liebe salzig.

Dein dich liebender Mann




© Heidemarie Andrea Sattler



__________________
"Vielfältigkeit offenbart sich denjenigen, die den Blick über den Tellerrand erheben."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!