Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
397 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hinsehen
Eingestellt am 27. 04. 2003 00:27


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hinsehen

Als Kind setzte ich den Fu├č
noch ganz bewusst
auf die Fugen der Pflastersteine,
konnte beobachten,
dass mein Schritt nicht ausreichte,
den vorgegebenen Rhythmus
zu halten.

Heute
sehe ich nicht mehr so genau hin,
ob mein Schritt
auf oder neben die Fuge tritt.

__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Samoth
Guest
Registriert: Not Yet

einen sch├Ânen Sonntag

liebe Wondering

Dein "Hinsehen" spricht mich total an! Ich finde es Klasse, wie Du es formuliert hast! Mir fallen so viele Interpretationen dazu ein. Einmal die kindliche Unbefangenheit, die wachsende Selbstst├Ąndigkeit mit dem ├älterwerden oder auch die "stre├čige Zeit" -wenn man erwachsen ist- nur als ein paar Beispiele meiner Gedanken.

Meine Bewertung laut Leselupe w├╝rde hei├čen:

"Dieses Werk ist au├čergew├Âhnliche Spitzenklasse. Es geh├Ârt zum Besten, was die LL zu bieten hat"

viele Gr├╝├če
Thomas

Bearbeiten/Löschen    


wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Vielen Dank, lieber Thomas,

es ist so offen formuliert, was das Erwachsen-Sein angeht, weil wahrscheinlich jeder irgendwie "seinen Tritt" gefunden hat.
Aber diese Spiele als Kind mit Fugen-Treten und LKW-Kommen-H├Âren auf dem Fahrrad und noch dieses oder jenes Ziel erreichen, bevor er ├╝berholt... das kennt so oder so ├Ąhnlich jedes "Kind"..

HAIKU haben ├╝brigens auch viel zu zun mit "hinsehen" :-)
einen sch├Ânen Sonntag dir
Wondering

__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Guten Morgen,

hier mal das Ergebnis Deiner Inspiration.
lG
Stoffel


Ein Kind setzt den Fu├č
ganz unbewusst
auf die Fuge des Pflasterweges.

Ein Erwachsener
setzt seinen Fuss bewusst
auf den daneben.

Bearbeiten/Löschen    


Holger
Guest
Registriert: Not Yet

So unterschiedlich kann das sein, liebe Wondering.

Ich habe als Kind stets versucht,
den Fu├č so zu setzen, dass die Sohlen keine Fugen ber├╝hren.
Heute sind die F├╝├če zu gro├č daf├╝r und ich habe st├Ąndig den Eindruck, mich in Zwischenr├Ąumen zu bewegen.

Beste Gr├╝├če
Holger

Bearbeiten/Löschen    


wondering
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 72
Kommentare: 355
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um wondering eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
├Ąu├čerliche Unterschiede

Hi Holger,

vielen Dank f├╝r diesen Kommentar! Hast mich, glaube ich, genau verstanden....

lg Wondering
__________________
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie woanders zu suchen.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!