Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
119 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hoffnung
Eingestellt am 19. 04. 2002 00:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Joscha
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 22
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Tief in meinem Herzen,
ach,
liegt ein Schmerz
so dunkel bitter,
dass ich glaubt',
nur ein Sonnengott
würd' schmelzen,
was im Lauf der Jahre
in mir zu Eis ward gefroren.

Höret sein finster klirrendes Lachen !
Gefangen bin ich, in seinem glitzernden Haus.
Oh, Licht und Feuer,
Oh, Strahlenbrunst,
kommet hernieder,
und laßt verdunsten,
was mich so trübt.

Mit letztem Schritte
und eisigem Hauch,
brach ich hernieder
ins ewige Eis.

Kein Sonnengott
wollt mich erretten,
Kein Sonnenstrahl
mich wieder erwecken,
Nur ein Funken
Hoffnung blieb,
um mir zu sagen:
Ich liebe Dich.






__________________
Schenk' der Welt dein schönstes Lachen, ein Lauffeuer der Freude wirst Du damit entfachen.

J.L.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!