Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
309 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hoffnung
Eingestellt am 14. 10. 2002 20:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Rind Gerald
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 49
Kommentare: 90
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hoffnung

Eine Hoffnung ist zerstört
doch darf ich nicht verzagen,
hab die Liebe nun beschwört
und kann es weiter wagen.

Gehe wieder auf die Suche,
ob ich sie wohl finden kann?
Wenn ich es noch mal versuche
finde ich sie irgendwann.

Setze wieder auf das Hoffen
das mich oft im Stich gelassen,
doch sind Tore wieder offen
um mich wieder durchzulassen.

Muss mich wieder einmal quälen
und es nun erneut versuchen,
wiederum mein Spiel zu spielen,
muss ich auch dabei noch fluchen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Phantom
Guest
Registriert: Not Yet

Hi Rind Gerald !?!?
Schönes Gedicht, gefällt mir... schöne Aufmachung und ein klarer Inhalt, doch eine Kritik hätte ich ...

Die Zeilen:

"das mich oft im Stich gelassen,
doch sind Tore wieder offen
um mich wieder durchzulassen"

dieses "gelassen" und "durchzulassen", darüber stolpert man irgendwie... das bremst richtig im Redefluß... da könntest du noch dran feilen...

Gruß Phantom

P.S. : Wäre schon auch mal von einem Poeten zu hören, was er über meine Crimestories denkt, besuch doch mal dass Krimi-Forum und antworte mir :-)

Bearbeiten/Löschen    


Rind Gerald
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 49
Kommentare: 90
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Phantom

Ganz verstehe ich Deine Kritik nicht. Ich stolpere nicht über das "gelassen" und "durchzulassen". Wenn Du mir einen konreten Vorschlag machst überdenke ich das ganze.

Liebe Grüße
Geri

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Geri

Aber ins Stoppelfeld der Poesie bist du nun doch wieder gestolpert!

Gruss

Otto
__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Die Liebe ist wie ein Spiel

Hallo, Rind Gerald!


Das Spiel der Liebe
Wird ewig dauern.
Man ölt das Getriebe,
Doch Gefahren lauern!

Hat man sie endlich gefunden
Und wähnt sich im Glück,
Dauert es oft nur Stunden,
Denn der Schmerz kehrt zurück...

Liebe ist wie ein Spiel.
Einer ist der Sieger!
Der Gewinn bedeutet viel,
Aber die Angst vor dem Verlust kehrt wieder!


VG
Schakim

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Schakim

Du sagst es!

Gruss

Otto
__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!