Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
63 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Humor uund Satire
Eingestellt am 26. 12. 2001 20:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MĂ¶ĂŸner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MĂ¶ĂŸner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Moderne Lyrik

Hallo, ihr Lupianer,
ihr Literatenzwerge,
jetzt werde ich poetisch
und schreibe große Werke!
Ich war schon ĂŒber sechzig,
als ich mich selbst berief,
zum Schreiben und zum Dichten,
schon bin ich produktiv!

Es hoben mich zwei Nichten
der Muse Kritikus
recht mĂŒhsam auf den RĂŒcken
des Rosses Pegasus.
Ich schreibe wirre SĂ€tze
und reime sie auch nicht,
doch meine Werke preis ich
als lyrisches Gedicht...

Es mögen meine Leser
nach Sinn und Unsinn raten,
grad das ist das Geheimnis
moderner Literaten!
Wer daran etwa zweifelt
und rÀt zu Schöpfungspausen,
gilt mir als schlechtes Beispiel
altdeutscher Kunstbanausen.

__________________
-Bernhard MĂ¶ĂŸner-

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Lyrik

...Also, lieber Bernhard MĂ¶ĂŸner, statt wirrer SĂ€tze, wie angedroht, die sich zu allem Überfluß, da modern, dann auch nicht reimen, solltest Du bei dem bleiben, was Du hier gepostet hast! Das hört und liest sich gut - wirres Zeug gibt's hier im Überfluß, auch ungereimtes, ich glaube, die Fraktion derer, die genau das Gegenteil machen, könnte eine qualifizierte VerstĂ€rkung brauchen!

Sehr schön, das StĂŒck!

GrĂŒĂŸe!

Bruno Bansen

Bearbeiten/Löschen    


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 64
Kommentare: 1400
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

HĂŒbsch verpackte und sauber in Reime gesetzte Ironie! Ein GlĂŒck, daß es noch ein paar altdeutsche Kunstbanausen gibt.

Gruß Ralph
__________________
Schreib ĂŒber das, was du kennst!

Bearbeiten/Löschen    


Haget
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Also Bernhard, als bisher(?) Nur-Reimer möchte ich bei vielen gefundenen Texten die Worte unterschreiben, die Du so wunderbar treffend zusammenfĂŒgtes.
Allerdings wurden meine (zugegeben) Vorurteile schon vielfach durch einfĂŒhlsame und klare "Ungereimtheiten" durchbrochen.
Das Gedicht kann die Kurzform der ErzĂ€hlung sein - aber ungereimt geht es doch oft nicht nur noch kĂŒrzer, sondern auch durch "freie Wortwahl" manchmal treffender.

... und wenn eine vom MĂŒllplatz geholte, mit Schmierseite verdreckte Wanne durch den richtigigen Aufsteller zur hohen Kunst wird, warum dann nicht auch anscheinend wahllos aus Schrott zusammengeschweißte Metall- oder Wortgebilde?

Guten Rutsch ins NEUE

__________________

Haget wĂŒnscht Dir Gutes!
Selbst dĂŒmmste SprĂŒche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Bereicherung

Hallo Bernhard,
du bist echt eine Bereicherung und wo ich auch hinklicke "Frau Bansen" war gereimt oder ungereimt schon da
Du mĂŒĂŸtest doch ob des "Lobes" vor Freude im Schnee kullern, denn "Frau Bansen" ist meiner Meinung nach ein sehr gestrenger Lirteraturkritiker, kommt gleich nach Reich-Ra...
Schöönen Abend und viele EinfÀlle
"Frau Sansibar"

Bearbeiten/Löschen    


MĂ¶ĂŸner, Bernhard
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 89
Kommentare: 204
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MĂ¶ĂŸner, Bernhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Humor und Satire

An Fr./Hr. Sansibar ?????

Welch Lob zu spÀter Stunde,
wer hörte das nicht gern
aus so berufnem Munde!
Doch eines liegt mir fern:
Ob Bruno, ob Brunhilde:
welch kleiner Unterschied,
doch stehe zwischen beiden
noch oft ein .........

Vielen Dank trotzdem fĂŒr Dein Interesse,
ich hoffe, wir können uns noch oft auf
die Schippe nehmen,
Bernhard


__________________
-Bernhard MĂ¶ĂŸner-

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!