Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
69 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Hunger
Eingestellt am 05. 12. 2001 17:13


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
The Girl Who...
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 29
Kommentare: 14
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hunger

Ich brauche dich.

Binde mich fest. Lass mich das brennende Gef√ľhl von Seil auf der Haut sp√ľren w√§hrend ich mich unter deiner beherrschenden Gegenwart kr√ľmme und biege. Lass mich f√ľhlen, wie sich dein harter Schwanz hart zwischen meine festgebundenen Beine dr√ľckt, bringe mich dazu, schreien zu wollen, weil ich dich nicht ber√ľhren kann.

Oder...ziehe mich auf dich, beobachte, wie ich scharf einatme w√§hrend ich mich auf dich sinken lasse. Diese k√∂stliche Welle des Genusses, die mich erfasst, wenn du mich √∂ffnest und f√ľllst. Ber√ľhre meine Brustwarzen w√§hrend ich mich auf dir wiege, weiche, zarte, langsame Bewegungen die sich in wilden, pr√ľgelnden Wahnsinn aufl√∂sen, Lust meine Seele auseinanderrei√üt und mich konsumiert.





Denn alles ist Liebe.

Gib mir Befehle. Dr√ľck mich runter auf die Knie und zwinge mich, es dir mit dem Mund zu machen. Dr√ľcke dein Becken hart gegen mein Gesicht, reib dich zwischen meine Lippen. Bring mich dazu, alles runterzuschlucken w√§hrend du an meinen Haaren ziehst, bis sich Kristalltropfen in den R√§ndern meiner Augen bilden.

Oder...liebkose mich. Lass deine H√§nde z√§rtlich √ľber meine weiche Haut gleiten, lass ein leichtes St√∂hnen meinen Lippen entgleiten w√§hrend deine Finger mit vor Lust verh√§rteten Brustwarzen spielen, lass eine Hand √ľber Bl√ľtenbl√§tter hin zu der feuchten √Ėffnung meines K√∂rpers gleiten. Erzittere unter den reizenden Bewegungen meiner Zunge w√§hrend ich den salzigen Geschmack deiner M√§nnlichkeit entdecke.

Denn alles ist Leidenschaft.

Reize mich, benutze mich, missbrauche mich. Von oben, unten, auf der Seite, oder vorgebeugt. Am Fu√üboden, im Bett, in der Dusche oder gegen die K√ľchenwand gedr√ľckt. Sanft, feste, langsam, schnell, angezogen, nackt...

Denn Du bist alles...und ich brauche dich.

__________________
He who doesn't forget his first love will never experience his last. --- Majakowskij

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ingridmaus
Hobbydichter
Registriert: Oct 2001

Werke: 2
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich habs nicht sonderlich mit S&M, aber den Text finde ich gut - Du hast es geschafft, zwei entgegengesetzte Liebesformen unter einen Hut zu bringen, vor allem durch die unterschiedliche Sprache, die Du fuer beide benutzt - Hochachtung.
__________________
Never wake a sleeping dragon!

Bearbeiten/Löschen    


Rosentraum
???
Registriert: Nov 2001

Werke: 20
Kommentare: 145
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rosentraum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
unforgettable experience

Hallo to The Girl Who . . .

Eine unvergessliche und beeindruckende Ausdrucksweise in der Du Grenzwerte des gewollten Schmerzes und der ersehnten Lust schilderst. Eine brilliant dargestellte Facette mannigfaltiger Liebe und Leidenschaft.
Deine Geschichte gefällt mir wunderbar.
Am Ende des zweiten Absatzes hätte ich "konsumiert" substituiert durch: "verschlingt". Beim Gedanken an den Konsum spuken mir immer noch die Rabattmarken durch die Assoziationen . . .

Möge Dir der Spaß an der Freude erhalten bleiben.

mit einem leisen servus - der Rosentraum

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!