Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
399 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hungrige Seele
Eingestellt am 07. 02. 2004 19:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kitty-Blue
AutorenanwÀrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hungrige Seele

Schmerzvoll blicke ich ins Leere,
was hab ich da nur gemacht?
Viel, wogegen ich mich wehre,
niemals hÀtt ich das gedacht.

Langsam komm ich wieder zu mir,
meine Knie sind noch ganz weich.
Leise weinend sitz ich hier,
fĂŒhl mich voll und leer zugleich.

Kann den Schmerz nicht mehr ertragen,
den ich fĂŒhl seit langer Zeit.
Kann es doch niemandem sagen,
sterbe fast vor Einsamkeit.

FĂŒhl mich traurig und alleine,
nur das Essen tröstet mich.
GrĂŒnde dafĂŒr gibt es keine,
schĂ€me mich ganz fĂŒrchterlich.

Leide hier ganz still und klÀglich,
fĂŒhl den Stich in meinem Herz.
Diese Qual wird unertrÀglich,
Essen nur betÀubt den Schmerz.

Langeweile, Angst, Verzweiflung,
immer wieder esse ich.
Doch das ist wohl keine Lösung,
um so schlechter fĂŒhl ich mich.

Kann es einfach nicht mehr lassen,
esse mehr von Tag zu Tag.
Fange an mich selbst zu hassen,
weil ich es lÀngst nicht mehr mag.

Warum kann ich nicht mehr aufhören,
warum werd ich niemals satt?
Bin dabei mich zu zerstören,
wenn das nicht ein Ende hat.


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Kitty-Blue!

Scherz' mit mir und lach' Dich heiter,
denn so geht das Leben weiter!
Immer schön von A nach B -
Und die Zukunft bleibt kein Weh!

Essen macht nur dick und fett!
Dabei knarrt schon bald das Bett,
Àchzt und stöhnt in seiner Qual!
Also, bleib' ein schlanker Aal!

Traure niemand hinterher -
Lieb' Dich selber umso mehr!
Du allein bist es Dir wert!
Das ist sicher nie verkehrt!


LG
Schakim



__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Stephanie Seelig
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 44
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephanie Seelig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo kitty

Hm..was macht man dagegen......tausche das Essen gegen andere Sachen ein, geh raus, lies ein Buch, SpaziergĂ€nge auch dabei kann man trauern. Ich denke ich bin zu hart dafĂŒr jemanden hinterher zu weinen, aber den Schmerz kenne ich auch.

Ich hoffe, findest bald einen Weg!!!!!

Lieben Gruß Stephanie
__________________
GesprÀche sind Leitplanken

GezÀhmte Lippen

Bearbeiten/Löschen    


Kitty-Blue
AutorenanwÀrter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

ich weiß nicht recht, ob ich in meinem Gedicht ausdrĂŒcken konnte, was ich sagen wollte,
oder ob ihr mein Gedicht richtig verstanden habt.
Es ging nicht darum, jemandem hinterher zu trauern.
Das Gedicht handelt von Bulimie.
Es geht darum, all die Probleme nicht bewÀltigen zu können, und sich dann mit Essen zu trösten.
Und das Gedicht beschreibt das GefĂŒhl, das man hat, nach einem Fressanfall.
Vielleicht wird das in meinem Gedicht nicht so deutlich,
aber ich wollte es auch nicht allen Details beschreiben.
Es ging mir eher darum, den seelischen Schmerz zu beschreiben,
den man in diesem Moment hat.

liebe GrĂŒĂŸe,
Kitty

Bearbeiten/Löschen    


Stephanie Seelig
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 44
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephanie Seelig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo kitty

Jetzt wo du es gesagt hast, ist es genau so wie du es beschreibst. Einfach grausam und das VerstÀndnis ist da. Brett vorm Kopf, Entschuldigung!


In diesem Sinne.....Stephanie
__________________
GesprÀche sind Leitplanken

GezÀhmte Lippen

Bearbeiten/Löschen    


Stephanie Seelig
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 44
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephanie Seelig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo kitty

Und was viel schlimmer ist, hatte schon das andere Gedicht gelesen.

Lieben Gruß Stephanie( aber das ist wesentlich besser)
__________________
GesprÀche sind Leitplanken

GezÀhmte Lippen

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!