Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
151 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
I
Eingestellt am 24. 11. 2002 23:32


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
jaywalker
AutorenanwÀrter
Registriert: Oct 2002

Werke: 7
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jaywalker eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

der fÀnger schlÀft
rostrot patiniertes warten
götterdÀmmerung
die fÀhrte ist gelegt
sie folgen fauligem
menschenabfall
und am morgen
wird paarweise gehackt
krallenfĂŒĂŸe unter erstickenden lauten
das mÀdchen mit der drahthand
sammelt den tod in sÀcke
sie ist noch so jung
zeigt uns ihr lÀcheln
scheu
wie nachteulenschreie
er verhandelt mit ihr
in einer fremden sprache




__________________
Ein einziges Wort verrĂ€t uns manchmal die Tiefe eines GemĂŒts, die Gewalt eines Geistes.
(M.v.Ebner-Eschenbach)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11048
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich denke an Not, an Elend, an Krieg, an Lager.
Ich denke daran, dass das immer noch passiert und weiterhin passieren wird, wenn wir uns nicht Àndern.
Die "GötterdÀmmerung" erinnert aber auch an alte Mythen, Götter sind sterblich, sie enden in der GötterdÀmmerung.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


jaywalker
AutorenanwÀrter
Registriert: Oct 2002

Werke: 7
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jaywalker eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi bernd,

du hast recht, das wort götterdĂ€mmerung hat einen nicht unwesentlichen hintergrund. schön, dass du die verbindung zur mythologie knĂŒpfst. dann wird dir auch ragnarök ein begriff sein, die bezeichnung des germanischen mythos vom weltende. götterschicksal, -verfinsterung, -dĂ€mmerung. der weltenbaum stöhnt, die sonne verfinstert sich und die moralischen bande verfallen. thor ĂŒberlistet die midgardschlange und stirbt doch, freyr erliegt surtr, der den weltbrand entfacht. fenrir verschlingt die sonne, die erde versinkt ... wasser ... und dann ... irgendwann, gibt es noch ein happy end ...

experimentelle grĂŒĂŸe
virginie



__________________
Ein einziges Wort verrĂ€t uns manchmal die Tiefe eines GemĂŒts, die Gewalt eines Geistes.
(M.v.Ebner-Eschenbach)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!