Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92231
Momentan online:
389 Gäste und 23 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ich drücke meinen Hass aus wie’s Furunkel
Eingestellt am 26. 01. 2010 09:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1536
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich drücke meinen Hass aus wie’s Furunkel,
Damit der Eiter aus der Wunde spritzt.
Ein Ende sei dem Schlechten, das tief sitzt:
Das Leben ist kein Freudenfestgeschunkel.

Ich habe mir ein Stück davon stibitzt:
Die Klugheit setzt man gegen dummes Dunkel.
Ich gebe nichts mehr drauf, wenn auch Gemunkel,
Geräusper zischeln, falsches Grinsen blitzt

In blank geputzten Sälen oder Gängen.
Lass sie doch reden: Du musst bei dir sein.
Wie sie auch immer mobben, dich bedrängen:

Gehässig sind die Lästerer und klein.
Auch wenn sie sich mit edlem Tuch behängen:
Ein böser Mensch wird niemals schön und rein.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


4 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!