Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
282 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ich kehr aus
Eingestellt am 24. 10. 2003 10:35


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Ich kehr aus


Raus mit euch
aus meinem Kopf!
Ihr altgedienten Tr├Ąume,
des alten Krempels
modrig stinkenden Sch├Ąume.

In die Wahrheit
kehre ich nun ein.
Ist sicher, schwerer,
das Leben an diesem Ort,
aber realistischer.




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Udogi-Sela

H├Ąufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ich kehre ein

Kehraus, das hei├čt ja immer, dass etwas zuende gegangen ist, dass etwas hinter einem liegt.

Aber der alte Krempel war ja bisher auch nicht die Unwahrheit, wenn Du sagst, dass Du jetzt in die Wahrheit einkehrst. Der alte Krempel geh├Ârte bis dahin zu Deiner Wahrheit, er hat Dir nur den Blick auf eine f├╝r Dich nun klarere Wahrheit verstellt.
Deshalb ist das Leben an diesem neuen Ort nicht schwerer, sondern einfach nur ungewohnt.
Eher sogar noch leichter nach der Entledigung des alten Krempels, bzw. der "altgedienten Tr├Ąume", die eben "des alten Krempels modrige Sch├Ąume" waren.

Vielleicht solltest Du das Gedicht "Ich kehre ein" nennen.

Es erinnert mich an eine ├Ąhnliche Aktion, die ich vor l├Ąngerer Zeit mal in meinem Kopf vorgenommen habe.

Herzlichst
Udogi

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem h├Âchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Udogi-Sela,

f├╝r mich, auch wenn kein Karnevalist, bedeutet das "ich kehr aus"(Kehraus,inspiriert von *gr├╝bel*Vivi, glaube ich)das ich ausmiste.So wie auch "l├╝ften", umdenke.

Tr├Ąume sind/k├Ânnen f├╝r mich nicht die Realit├Ąt(sein). Es ist wunschdenkenbehaftet. Und viele, die in ihren Tr├Ąumen leben, leben recht einfach...(was nat├╝rlich nur scheinbar..ist).Erkennen ist f├╝r mich so ein Zauberwort. Ich erkenne, dass mich die alten Tr├Ąume nicht weiterbringen. und (wie einen alten Dachboden entr├╝mpeln) ich "miste".."kehre aus", weil ich erkannt habe.

Das leben an diesem Ort ist aber "schwerer", da, wie du sagst, ungewohnt. Ich denke, alles "ungewohnte" ist schwerer.

Zu guterletzt..
ich m├Âchte "einkehren" in etwas, was "sauber" und "gel├╝ftet" ist. Wo alter Kram ausgekehrt ist. Nur so..kann das Neue gut sein.
"leichter" ist mir dann...
(die "Aktion in deinem Kopf" die ist doch auch nichts anderes? Hier ist es eigentlich..ja auch der Kopf, auch wenns eher ums Herz geht)

Puh..mehr f├Ąllt mir dazu nicht ein.

Ich danke Dir herzlich f├╝r die Auseinandersetzung mit meinem Gedicht
und w├╝nsche sch├Ânen Tag
lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Sandra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Stoffel,
auf der Suche nach der richtigen Rubrik f├╝r meine Zeilen, "ohne Sinn und Verstand" :-), fand ich Dein Gedicht und es hat mir gut gefallen. Wenn ich Gedichte lese, dann frage ich mich eigentlich nicht als Erstes "wie hat der Autor, dass wohl gemeint?" und fang an die Zeilen zu sezieren, sondern m├╝nze den Text auf mich und ├╝berlege, was ich damit anfangen kann. Hinterl├Ą├čt es ein Gef├╝hl bei mir? Habe ich so etwas schon mal erlebt?
Es gab Tr├Ąume, denen bin ich verdammt lang hinterher gerannt und alleine bei dem Wunsch verlegte Autorin zu werden, tue ich es wohl immer noch. W├╝nsche oder Tr├Ąume zu begraben ist verdammt schwer aber manchmal auch bitter n├Âtig, weil das gelebte Leben nicht nur in den Wolken stattfindet, sondern nun Mal auch auf dem Boden der Tatsachen. Also, lange Rede kurzer Sinn......es hat mir aus der Seele gesprochen.
Gru├č Sandra

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Liebe Sandra,

danke dit f├╝r deinen ausf├╝hrlichen Kommentar.
Vielleicht hat es auch was mit "umstrukturieren" zu tun, oder aber auch einfach nur"" damit, da├č man sich ver├Ąndert. Und sein Denken, seine Vorstellungen und W├╝nsche(Ziele) ebenso?

Nach Udogis Kommentar hab ich noch einmal nachgedacht. Eventuell statt "altgedienter" Tr├Ąme, eher "ausgedienten"?
Zwischen beiden ist sicher ein Unterschied.
Kam leider in den letzten Tagen aus Zeitmangel nicht so zum nachdenken..aber ich werde es noch einmal tun, was diese beiden Begriffe angeht.

lG
sch├Ânen Abend
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Penelopeia
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2002

Werke: 149
Kommentare: 1964
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Kehraus

Hallo Stoffel,

ein h├╝bscher Text, ich kenne selbst solche "Wendepunkte"... Vielleicht k├Ânnte man den Text erweitern/erg├Ąnzen um den Anla├č/ die Ausf├╝hrung des "Kehraus": Was f├╝hrte dazu, wie wurde die "Reinigungsma├čnahme" realisiert, mit welchem "Besen" etc., w├Ąr schon interessant...

Liebe Gr├╝├če

Pen.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!