Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
286 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Ich kenne diese Frau nicht
Eingestellt am 13. 02. 2002 20:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
dilayla
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 3
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich kenne diese Frau nicht einmal. Macht genau das mich so unglaublich geil? Ihr keuchender Atem warm in meinem Gesicht, ihre wippenden Brüste vor Augen...

Eigentlich hatte ich schon gar nicht mehr damit gerechnet, aber die Zusage kam. Vier Monate Praktikum in Südafrika – und das im Sommer, während sich meine Kollegen Frostbeulen holen würden. Die 747 brachte mich innerhalb weniger Stunden an das andere Ende der Welt, weit weg von Freundin und dem trostlosen Grau einer deutschen Großstadt im Winter.
Mein erster Eindruck: heiß, feucht, wunderschön...

Ich spüre ihre Zunge so tief in meinem Rachen, dass ich kaum noch atmen kann, der Speichel tropft auf meine Krawatte, mein Hemd voller Make-up. Sie stöhnt, schwingt mir ihr Becken immer wilder entgegen, treibt mich zur Eile an...

Der erste Tag im Büro – Shaking Hands, nice to meet you, yes, from Stuttgart, Germany... mein Schreibtisch steht in der dunkelsten Ecke des Großraumbüros, das wenige durch unterdimensionierte Fenster dringende Sonnenlicht tut sein übriges, die schlechte Luft noch stickiger zu machen. Ich schwitze, lasse ich mich in meinen Sessel fallen – und da ist sie...





Diese ständige Angst, entdeckt zu werden, jeden Moment kann jemand kommen, die Kaffeemaschine läuft... ich habe das Gefühl, der Boden vibriert unter uns, der Küchenschrank sieht nicht stabil aus, ich müsste längst wieder am Platz sein...

"Sorry, what did you say?” Ihre ersten Worte hätten auch den Weltuntergang verheißen können, ich hätte sie genauso wenig wahrgenommen. Ihr Lächeln ist entwaffnend. "I asked whether you know printers? Mine hasn’t been working for hours now, but nobody has time...” Lange, blonde Haare, zimtfarbene Haut, ihre Augen funkeln mich herausfordernd an. Zieht kein Papier mehr ein. Die gespannte Bluse lässt die Konturen ihrer Brüste erahnen und regt meine Phantasie an. Überall blinken rote Lichter. Der Rock gibt ihre langen, leicht gespreizten Beine bis zu den Knien frei. Wahrscheinlich ein Papierstau...

Ich kann nicht mehr, wie lange sind wir jetzt schon hier, der Schweiß steht mir auf der Stirn, mir wird schwindlig...

Ich stehe vor ihrem Drucker, doch ihr Interesse gilt etwas anderem. Das Blut schießt mir ins Gesicht, als ich ihre fordernde Hand zwischen meinen Beinen spüre, ich drehe mich um, doch sie ist schon auf dem Weg in die Küche. Das letzte was ich von ihr sehe ist ihr Po, der sich prall durch den Rock abzeichnet. Dann ist sie um die Ecke verschwunden. Ich zögere keine Sekunde.

Weiter als um die erste Kurve komme ich nicht, eine Hand packt mich am Kragen und zerrt mich ins Halbdunkel der Ecke. Ich versuche zu begreifen, was hier vor sich geht, doch die Realität verschwimmt als ich in sie eindringe, warm, weich, feucht. Ich rieche sie, sauge ihren Duft in mich auf, vergesse alles um mich herum, will diese Frau, werde eins mit ihr. Ihre Zunge dringt zwischen meine Lippen, meine Finger streicheln ihre weichen Brüste, fühlen wie sich ihre Brustwarzen unter meinen Händen aufrichten, sich ihre Fingernägel in meinen Rücken bohren...

Ihr Stöhnen füllt den Raum, ihre Muskeln spannen sich an, sie beisst in meine Lippen und mir gelingt es nur mit Mühe, einen Schrei zu unterdrücken, mein Unterleib zieht sich zusammen, ich komme, verströme mich in ihr, lasse mich gehen...


Vier Monate sind eine lange Zeit. Ein anstrengendes Praktikum. Ich fahre um viele Erfahrungen reicher nach Hause – Papierstau gibt es schließlich überall...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Praktikumsbericht

Hallo dilayla,
ganz schön heiß, Dein Praktikums-Bericht. Gute "Schreibe" hast Du. Aber an Deiner Stelle würde ich diese Frau kennen wollen.
Gruß nach Stuttgart - da habe ich manches gelernt.
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


dilayla
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 3
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Vielen Dank, das ist doch mal Inspiration fuer weitere "seelischen Erguesse"!
Ich frag nicht, was Du in Stgt. gelernt hast...
Gruss
Dilayla

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

...würd´ ich Dir auch nicht alles sagen wollen! Mach´s gut, schreib weiter! Grüße
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!