Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
71 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ich träume, also bin ich
Eingestellt am 29. 09. 2003 14:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
nemo
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 59
Kommentare: 88
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um nemo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich träume, also bin ich

ein Fußballgott,
gefeiert, bewundert
für sein Ballgefühl,
für seine Tore.
Den tödlichen Pass
beherrschend,
wie kein Anderer
und schon zu Lebzeiten,
eine Legende.

Ich träume, also bin ich

ein Weltverbesserer,
von Allen respektiert,
für seinen Mut,
für sein diplomatisches Geschick.
Verhandelnd mit der Obrigkeit,
charismatisch und zielstrebig,
für eine gerechteres
Zusammenleben.

Ich träume, also bin ich

ein Rockstar,
bejubelt von den Fans,
sich die Seele aus
dem Leib singend.
Zu harten Gitarrenriffs,
tobend wie ein Orkan
auf der Bühne.

Ich träume, also bin ich

ein Schriftsteller,
mit Worten jonglierend,
wie ein Zirkusartist.
Den Leser berührend
und bewegend,
mit fesselnden Geschichten.

Ich träume, also bin ich.

__________________
:nemo

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klabautermann
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 4
Kommentare: 177
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Klabautermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Memo,

Descartes mit seinem "Cogito ergo sum" war wohl der Inspirator Deines Gedichtes, wenn, vielleicht auch unbewusst.

Schön dargestellt ist die verschiedene Sichtweise der Idealisten, der Träumer und Menschen, die überzeugt sind, mit ihren Taten wirklich die Welt verändern zu können.

die Frage ist aber, ob das "Ich träume also bin ich" sich auch umsetzt. Wird der Rockstar, der Politiker (Weltverbesserer), der Schriftsteller oder Fussballer denn wirklich in die Geschichte eingehen in dem Sinne, dass etwas verändert war?
Vielleicht stellst Du an jeden Absatz Deines Gedichtes noch eine Frage am Ende. Einen Vers, der diesen Traum hinterfrägt`?

gefällt mir recht gut, Dein Werk

viele Grüße
vom
Klabautermann

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, nemo!

Träume! Und Du fühlst
Dich wohl
wie im Beet
der Blumenkohl,
wenn er
etwas Wasser kriegt ...
Träume!
Die Realität
ist so besiegt!


VG
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!