Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
313 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ich vergesse dich nicht
Eingestellt am 18. 06. 2001 17:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Dunkelheit
Nachthimmel
Sterne so dicht,
wie auf einer Perlenschnur
Fahles Mondlicht auf dem Meer
Leichte Brise
Sehnsüchte und Wünsche
Sternschnuppe
Versunken in den Tiefen alter Erinnerungen
Tränen der Gewissheit und Nimmerwiederkehr

__________________
Ich bitte um eure Meinung zum Text.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


vzusdw
Hobbydichter
Registriert: Jun 2001

Werke: 0
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
das kannste vergessen

mir ist dunkel
mein kopp ist nacht,
ich bin sternhageldicht
wie auf dem perlenstrich
blöd kullert der mond übers meer,
volle brise (puh!)
sucht und wunschzettel,
mir alles schnuppe,
versackt im dreck von gestern,
tränen der gewissheit: gott, bin ich schlecht!

Bearbeiten/Löschen    


marcoh
Guest
Registriert: Not Yet

interpretation

Hallo vz...

Es hat zum Glück jeder seine eigene Auffassung vom Leben der Liebe bzw. beim Interpretieren von Gedanken anderer...

Bearbeiten/Löschen    


vzusdw
Hobbydichter
Registriert: Jun 2001

Werke: 0
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
droste, hörste mich!?

lieber marc oh, deine letzte single war ja wirklich scheisse
aber deine bemerkungen sind gut!
die gruppe möchte gern einmal mit dir die niagarafälle runtersegeln, am liebsten in einem holzfass
hut ab vor soviel parteilichkeit
kannst du uns denn auch deine meinung zu diesem so bedeutenden werk mitteilen, oder lässt das dein angestrengtes nachsinnen über die geschicke der welt zeitlich nicht zu?

Bearbeiten/Löschen    


marcoh
Guest
Registriert: Not Yet

Alle in einem Holzfass?? Das stellt ihr euch doch nicht wirklich Spassig und sinnig vor - oder?? Aber was im Leben ist schon sinnvoll?? Genau, je nach Betrachtungsweise!!

Nein, das Werk ist nicht bedeutend, sondern die schreibende Person an sich, weil ein Werk ja nicht allein entsteht...

Meine Meinung kann ich gerne Mitteilen:

ICh bin tief berührt von dem "WERK", denn ich sehe darin ein Stück meiner Lebensgeschichte, einen Zeitabschnitt der mich fast in die Verzweiflung getrieben hat, aber man kann im Leben nix erzwingen und muss sich eben mit der Gewissheit auf nimmerwiederkehr auseinandersetzen...

Mehr möchte ich dazu nicht schreiben, die Zeilen sagen alles!!!

Bearbeiten/Löschen    


Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

An vzusdw,

ihr meint also, dass dies ein schlechtes, dichterisches Werk ist, das kann schon sein. Doch möchte ich mich eigentlich nicht für diese Zeilen entschuldigen, denn wenn ihr noch niemanden verloren habt, der in eurem Herzen wohnte, dann könnt ihr mich wohl nicht verstehen, das tut mit jetzt aber LEID.
Diese Zeilen habe ich meinen Vater gewidmet, der vor einiger Teit gestorben ist, da ich meine Gefühle zu Papier bringen muss, um damit umgehen zu können, ist dies wohl nicht der FALSCHE WEG!!!
Vielleicht wäre etwas konstruktiveres von euch besser gewesen.

__________________
Ich bitte um eure Meinung zum Text.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!