Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92231
Momentan online:
381 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ich will der Vollstrecker sein
Eingestellt am 31. 08. 2001 21:32


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
masterplan
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2001

Werke: 114
Kommentare: 121
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masterplan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Manchmal, wenn ich mir Gedanken dar├╝ber mache, ob ich mit meinem Auto bei der n├Ąchstbesten Gelegenheit mit einhundert Stundenkilometer in einen entgegenkommenden Truck brettern soll, habe ich mir davor vermutlich noch gew├╝nscht der Vollstrecker der Menschheit zu sein.

Dann m├Âchte ich zu einem Messer greifen und dieses in jede Person rammen, die mir jemals irgendwie seelisch geschadet hat. Die mich erniedrigt oder versucht hat mich zu brechen. In diesem Moment vergesse ich, ob ich irgendwann auch sch├Âne Momente mit jenem Menschen hatte. Ich will t├Âten, ausl├Âschen, vollstrecken.
Eigentlich m├Âchte ich kein Leid zuf├╝gen. Ich will den Menschen nur aus meinen Gedanken und aus meinen Tr├Ąumen haben. Ich will ein Kapitel beenden, das mir nur immer wieder an meiner Kraft zehrt. Er soll aus der Existenz verschwinden. Soll schnell und einfach sterben, meine wahnsinnigen Rachegel├╝ste aber ein f├╝r allemal stillen.
Nur einmal diesen wahnsinnigen Kraftakt aus├╝ben, ein Problem in meinem Kopf direkt aus der Welt zu schaffen. Das ist die Aufgabe. Wenn ich das denkende und sich selbst bewu├čte Lebewesen dann auch noch mit diesem Gef├╝hl der Blutrache aus meinen Gedanken verabschieden k├Ânnte, w├Ąre diese Aufgabe erf├╝llt.
Alle die ich hasse oder immer geha├čt habe m├╝ssen dieser Methode unterzogen werden. Sie alle sollen meine Vergeltung sp├╝ren. Ein letztes intensives Gef├╝hl vor der ewigen Dunkelheit. Mit einem Kraftakt aus dem Leben treten und dabei zu wissen warum: Wegen meinem Dasein und der Wut in mir.
Es reicht nicht, dass die sterben, die mir pers├Ânlich Leid angetan haben. Jeder der sich meinen Prinzipien und Vorgaben widersetzt hat, mu├č vollstreckt werden. Jedes Fehlverhalten, jede Antipathie wird aufgenommen. Menschen im TV. Menschen auf der Stra├če. Menschen um mich herum. Sie alle haben versagt.
Ich werde jeden Einzelnen von euch finden und aufsp├╝ren. Ich werde mich grausam r├Ąchen, an den Verursachern meiner Qualen. Ich werde euch Schmerz und Tod bringen. Ich m├Âchte euch f├╝r immer aus meinen Gedanken l├Âschen. Jeder wird das Messer in seinem K├Ârper sp├╝ren m├╝ssen. Ihr alle m├╝├čt sterben. Ich bin der Vollstrecker.

Nur eine seltsame, h├Âllische Reaktion des Schicksals h├Ąlt mich dann noch davon ab, meinen Wagen auf die Gegenfahrbahn zu setzten und dem Truckfahrer die grausamste Sekunde seines Lebens und mir die Erl├Âsung zu bescheren. Ich fahre weiter auf meiner Seite. Eher als Automatismus. Denn mein Inneres brennt und h├Ąmmert. Meine Pupillen stellen sich wieder auf ihre Normalgr├Â├če ein. Meine Gedanken schlagen sich den Weg zur├╝ck in die Rationalit├Ąt. Es schmerzt. Ich leide. Ich will der Vollstrecker sein.

__________________
Sch├Ân, dass wir einmal dar├╝ber sprechen konnten...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
in echt?

willst du das wirklich? aber wenn sie tot sind, sind sie immer noch in deinem kopf! ich wollte immer, da├č man mich versteht und mir gerechtigkeit widerfahren l├Ą├čt. ich wollte immer mit meiner logik mit dem kopf durch die wand. ich bemitleide meine peiniger. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


masterplan
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2001

Werke: 114
Kommentare: 121
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masterplan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Sterbt!!

Hi Flammarion,

nicht Gerechtigkeit kann mir den Schmerz nehmen, nur der Tod. Das Ausl├Âschen der Peiniger in meinem Kopf. Sicher bekomme ich sie so nicht wirklich da raus. Aber sie haben ihre verdiente Strafe f├╝r meine innere Gesetzgebung bekommen. Damit w├Ąre ich wieder frei und bes├Ąnftigt...

Bis dann,

Patrick
__________________
Sch├Ân, dass wir einmal dar├╝ber sprechen konnten...

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hu,

na gut, bring sie um. aber ich will nichts damit zu tun haben! und schreibe mir nicht, wenn du dann im knast sitzt. lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


masterplan
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2001

Werke: 114
Kommentare: 121
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masterplan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ach joh...

Komm schon, immer sch├Ân philosophisch sehen. Nat├╝rlich will ich euch nicht alle umbringen. Bis jetzt zumindest noch nicht...

Gr├╝├če aus Hurra-Land,

Holly/masterplan/Patrick
__________________
Sch├Ân, dass wir einmal dar├╝ber sprechen konnten...

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ach,

vor allem w├╝nsch ich mir doch nur, da├č du nicht nur am leben bleibst, sondern auch spa├č hast. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!