Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92220
Momentan online:
516 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Ick nix verstehen
Eingestellt am 11. 11. 2001 11:39


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Emma Roth
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ick nix verstehen

Ein Mensch, der ohne viel zu wissen,
hielt sich im Leben fĂŒr gerissen,
und nutzt, seitdem er denken kann,
stets kostenlos die Bundesbahn.
Und kam einmal ein Kontrolleur,
bot Mensch ihm angestrengt Gehör,
und flĂŒstert dann: „Ick nix verstehen,“
Ja Frechheit siegt, hier kann man’s sehen.

Nur einmal wurd’ er doch erwischt,
als er mal wieder aufgetischt
sein SprĂŒchlein: „ Ick kann nix verstehen“,
da musste Mensch sich eingestehen,
dass bei der Bahn auch solche walten,
die viel von anderen Sprachen halten.
Und der, der ihn dann kontrollierte,
war sogar einer, der studierte,
und hat die LĂŒge schnell erkannt,
und ihn BetrĂŒger grob genannt.
Und weil er es herausgefunden,
zÀhlt Mensch seitdem zum zahlend' Kunden.

__________________
Ein Mensch meint, glÀubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Roth?

Hi Emma! Nomen est Omen... wir beide scheinen ein und das selbe Idol zu haben, wobei noch zu bemerken wĂ€re, daß Du ĂŒber den gleichen Namen verfĂŒgst - ist das Zufall? Wieder ist jedoch dieses, von Dir verfertigte, absolut perfekt. Zu dem Thema "Schwarzfahrn" hab ich ĂŒbrigens mal was geschrieben unter dem Stichwort "Hades" in meinem letzen Buch "Von Göttern und anderen Menschen" was grade heute bei einer Lesung absoluter GelĂ€chter-Höhepunkt war!
Mach weiter so - ich freu mich schon auuf weiteres!

Gruß Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Ralph Ronneberger
Foren-Redakteur
Autor mit eigener TV-Show

Registriert: Oct 2000

Werke: 64
Kommentare: 1400
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralph Ronneberger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Emma,

Bruno schrieb:"Wieder ist jedoch dieses, von Dir verfertigte, absolut perfekt. ...Mach weiter so - ich freu mich schon auuf weiteres!"

Da schließe ich mich doch glatt an. Wenn es doch immer so einfach wĂ€re. Oder? Ach nee - das wĂŒrde auf die Dauer vielleicht langweilig. Ein Adjektiv, das aber auf dein Gedicht nun wahrlich nicht zutrifft.

Gruß Ralph
__________________
Schreib ĂŒber das, was du kennst!

Bearbeiten/Löschen    


Rote Socke
Guest
Registriert: Not Yet

Tja,

irgendwann erwischt es jeden! Da hilft das Dummstellen nicht.
Prima dies hier und auf diese Weise kund zu tun.

Das Besondere: Der Text lÀsst sich auch auf die anonymen Surf-User auf dieser Plattform anwenden. Irgendwann wird jeder ertappt!

Schöne GrĂŒĂŸe
Volkmar

Bearbeiten/Löschen    


Emma Roth
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Daaanke!!

Hallo Bruno,

freue mich, immer wieder "alte Bekannte" zu treffen. Schön, dass wir beide Eugen Roth-AnhÀnger sind, (es soll sogar Menschen geben, die noch nie etwas von ihm gehört haben),aber ich muss dir leider gestehen: Emma Roth ist nicht mein wirklicher Name. Ich fand ihn einfach ganz gelungen und sah darin eine Verbindung zu "meinem dichterischen Vorbild".
Habe versucht, Dein Gedicht "Hades" ausfindig zu machen,- leider ergebnislos. Wie wÀr's mit einem Tipp??

Liebe GrĂŒĂŸe
Anne
__________________
Ein Mensch meint, glÀubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen    


Emma Roth
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 20
Kommentare: 37
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Emma Roth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke

Hallo Ralph,

... Wenn es doch immer so einfach wÀre.
Ja, ja, diesem Problem bin ich in den letzten Wochen zeitweise echt ausgesetzt. Manchmal will mir einfach gar nichts gescheites oder ungescheites mehr einfallen und ich könnte verzweifeln. Ganz nach:
"Ein Mensch erblickt das Licht der Welt -
Doch oft hat sich herausgestellt,
nach manchem trĂŒb verbrachten Jahr,
Dass dies der einzige Lichtblick war."

Liebe GrĂŒĂŸe
Emma Roth (Anne)
__________________
Ein Mensch meint, glÀubig wie ein Kind, dass alle Menschen Menschen sind. (Eugen Roth)

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!